MBSR Depression

Aus Yogawiki
Depression - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

MBSR Depression MBSR kann hilfreich sein bei Depressionen. Insbesondere in den Frühphasen der Depression, in Phasen, die nicht ganz so schwer sind. Dazu gibt es eine Reihe von großen Studien, und es gibt sogar kleinere Studien, die zeigen, dass bei der klinischen Depression MBSR hilfreich ist.

MBSR

Was ist MBSR? MBSR wörtlich übersetzt heißt „mindfulness based stress reduction“. Mindfulness heißt Achtsamkeit. Stress reduction heißt Stressreduzierung.

Angenommen, jemand ist in Depression, da braucht er eigentlich nicht weiter Stressreduzierung, sondern er muss lernen, wieder Kraft zu bekommen. Bei einer echten Depression, das man jetzt keinen äußeren Stress mehr, sondern inneren Stress: mangelndes Selbstwertgefühl, Selbstzweifel, vielleicht sogar Selbstmordgedanken, Antriebslosigkeit, Wunsch, sich in einem Mausloch zu verkriechen, negative Phantasien oder einfach einen schweren Kopf, mit dem man an nichts denken kann. Trotzdem ist MBSR hilfreich.

Eben diese Achtsamkeitstechniken sind hilfreich. Zum MBSR gehört zum Beispiel die Atembeobachtung, der Bodyscan (durch den Körper hindurchgehen), die Achtsamkeit auf das, was man äußerlich wahrnehmen kann, die Achtsamkeit auf das, was man gerade tut und die Achtsamkeit auf das, was im Inneren passiert. MBSR kann helfen sich zu lösen von der Identifikation. MBSR kann aber auch helfen, sich aus Gedankenkarussells zu befreien. Du könntest, wenn du selbst depressiv bist, öfters mal den Atem beobachten und gar nicht so auf die Gedanken achten. Du könntest durch deinen Körper hindurchgehen, es bringt dich ins Hier und Jetzt. Oder lausche einfach dem Rauschen der Bäume und dem Plätschern eines Baches oder dem Zwitschern der Vögel, oder dem Geräusch von Autos, Motoren, dem Geplätscher von Sprachen der Menschen.

Was manchmal depressiven Menschen gesagt wird, ist nicht sehr hilfreich: „Sieh doch die Sache mal etwas positiv.“ „Sage dir die Affirmation:Mir geht es gut, ich freue mich auf den heutigen Tag“ oder „Sei doch optimistisch, sieh doch nicht alles so negativ.“ Diese Ratschläge sind für depressive Menschen meistens nicht ausreichend hilfreich. Meistens heißt, dass es manche gibt, denen es hilft. Aber vielen hilft es nicht. Aber da hilft es, achtsam zu sein im Hier und Jetzt und so können die Techniken der MBSR hilfreich sein, die wir übrigens auch im Yoga kennen, ohne sie MBSR zu nennen: Das ist eben die Atembeobachtung und der Bodyscan und die Achtsamkeit im Hier und Jetzt, beziehungsweise nennen wir das "Sakshi Bhav", der Beobachter sein. Du kannst viele Anleitungen zur Atembeobachtung oder auch zum Bodyscan finden auf den Internetseiten von Yoga Vidya. Dort kannst du eingeben „Atembeobachtung Video Anleitung“ oder auch „Bodyscan, Entspannung, Anleitung“ und findest sowohl Videos als auch Audios ganz kostenlos. Könntest du dir gleich anhören und dich in Entspannung, Meditation und Bewusstheit führen lassen.

Video MBSR Depression

Hier ein Vortragsvideo über MBSR Depression :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

MBSR Depression Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu MBSR Depression:

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für MBSR Depression, sind vielleicht auch Vorträge und Artikel interessant zu MBSR Achtsamkeit, Massagetechniken, Mantra-Singen mit Herz, MBSR Stressbewältigung durch Achtsamkeit, Meditation Achtsamkeit, Meditation gegen Depression.

Depression Seminare

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/depression/?type=2365 max=6