Kriyamana Karma

Aus Yogawiki

Kriyamana Karma ist das jetzt neu geschaffene Karma. Kriya heißt geschaffen, Mana steht für das jetzt neu geschaffene Karma. Karma ist also zum einen Handlung, zum anderen ist es aber auch das künftige Schicksal. In diesem Kontext ist es das künftige Schicksal. Karma, das Gesetz des Karma, läuft in drei Schritten: Das, was du gerade jetzt erfährst, das ist Prarabdha Karma.

Kriyamana Karma

Kriyamana Karma क्रियमाणकर्म kriyamāṇa-karma Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Kriyamana Karma, क्रियमाणकर्म, kriyamāṇa-karma ausgesprochen wird:

Kriyamana Karma

Du hast jetzt das Prarabdha Karma, diesen Vortrag zu lesen. Dann, wie du darauf reagierst, das ist dann entweder Agami Karma oder eben Kriyamana Karma, also das, was du jetzt neu schaffst. Und das, was du geschaffen hast, das ist dann eine Weile Sanchita Karma. Sanchita Karma heißt also, eine Weile ist das Karma aufgespeichert und zunächst merkst du keine Wirkungen. Aber irgendwann wird aus Sanchita Karma Prarabdha Karma, und dann erfährst du es wieder von neuem.

Wenn du beispielsweise in einer schwierigen Situation bist, und anschließend schimpfst du ganz fürchterlich und beleidigst alle um dich herum. Das ist also ein neues Kriyamana Karma. Danach scheint zunächst alles in Ordnung zu sein, aber irgendwie, ein paar Tage, Wochen, Stunden, Monate später beleidigen dich andere. Das heißt, du bekommst dein Karma zurück. Oder ein nächstes Beispiel: Du bist in einer bestimmten Situation und da ist klar, welche Aufgabe du hast. Du entscheidest dich, deine Aufgabe nicht zu erfüllen. Das gibt dann irgendwo eine Konsequenz. Die Zeitdauer zwischen dem Moment, wo du das Karma geschaffen hast, bis du die Früchte deines Handelns erntest, ist dann Sanchita Karma.

Kriyamana Karma ist das Karma, das du jetzt neu schaffst. Daher ist es wichtig, achte darauf, dass du, wenn du handelst, aus der Güte heraus handelst, aus der Liebe heraus. Du willst eigentlich kein neues Karma schaffen, du willst Instrument sein in den Händen [Gott]es. So wächst du spirituell. Kriyamana Karma gilt es, zu vermeiden. Wenn du Kriyamana Karma schaffst, dann schaffe es als gutes Karma, indem du aus Liebe und Mitgefühl handelst und nicht aus Ego und auch nicht aus Gekränktheit oder Verletztheit. (Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Kriyamana Karma)

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

12.04.2024 - 14.04.2024 Jnana Yoga und Vedanta
Der Yoga des Wissens führt dich zur Erforschung von Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Was ist das Ziel des Lebens? Was ist das Universum? Meditationsanleitungen. Abstrakte Meditationstechnike…
Durga Vogel, Premala von Rabenau, Darshini Schwirz
12.04.2024 - 14.04.2024 Im Einklang mit Unendlichkeit - Bhagavad Gita für den Alltag
Vedanta ist nicht nur die Philosophie der universellen Einheit, sie wird auch die Philosophie der voll-kommenen Freiheit genannt. Wie du diese Freiheit in dein Leben bringst und sie dich immer mehr z…
Swami Tattvarupananda

Karma Yoga

10.04.2024 - 15.04.2024 Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashram-Atmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren - j…
Mahavira Wittig
12.04.2024 - 14.04.2024 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Sukadev Bretz, Bhavani Jannausch