Jivatman

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Jivatma)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jivatman (Sanskrit: जीवात्मन् jīvātman m. Nom. Sg. जीवात्मा jīvātmā) im Körper wohnendes individuelles Selbst (manchmal als Seele bezeichnet);die individuelle Seele (Atman), die an den Kreislauf der Wiedergeburt (Samsara) gebundene Individualseele. Dieser wird die Allseele (Paramatman) gegenübergestellt.

Höre im nachfolgenden Vortrag von und mit Sukadev Bretz über Jivatman, das individuelle Selbst, und wie du von der Identifikation mit dem individuellen Selbst zum höchsten Selbst, zum Paramatman, kommst. Gerade im Vedanta, im Jnana Yoga, spielt das Konzept von Atman, Jivatman und Paramatman eine wichtige Rolle. Auch in der Bhagavad Gita spricht Krishna vom Jivatman. Für den großen Vedantameister Shankaracharya ist Jivatman eine Illusion beziehungsweise nur eine Spiegelung von Brahman, der höchsten Seele.

Lotus-0906-4-kl.jpg

Sukadev über Jivatman

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Jivatman

Jivatman – das individuelle Selbst. Jivatman unterscheidet sich von Paramatman - dem höchsten Selbst. Atman wird im Vedanta als Selbst bezeichnet. Atman hat aber verschiedene Bedeutungen. Vermutlich, wenn du mit Yoga vertraut bist, kennst du eher die Bedeutung von Atman als dem höchsten Selbst, der Seele, die eins mit Brahman ist. Aber Atman hat verschiedene Bedeutungen. Atman heißt tatsächlich einfach Selbst. Auch im Deutschen kann Selbst verschiedene Bedeutungen haben. Du kannst vom individuellen Selbst sprechen und du kannst vom höchsten Selbst sprechen. Man spricht auch vom niederen Selbst und vom höchsten Selbst. Und jetzt ist Jivatman das niedere Selbst, eben das Selbst des Individuums. Das, was ein physisches Leben ausmacht, ist Jivatman. Jivat heißt ja auch lebendig und Jivana heißt Leben. Und Leben gibt es nur, wenn dabei auch ein Jivatman dabei ist.

Angenommen, ein Körper ist einfach nur da und da ist keine Seele drin, dann ist der Körper tot, damit ist dann nicht viel anzufangen. Das ist natürlich auch Leben, weil jetzt die Bakterien alles zersetzen, und auch das ist lebendig, aber es ist nicht das Leben, was man als Mensch bezeichnet. Daher ist Jivatman letztlich das Selbst, das in einem individuellen Körper ist und daher den individuellen Körper beseelt. Jivatman ist aber auch nicht abhängig von einem physischen Körper. Nach der Lehre von Vedanta und von Yoga geht die Seele, Jivatman, durch verschiedene Körper hindurch. Nach dem physischen Tod verlässt Jivatman den physischen Körper und bleibt im Astralkörper. Nach einer Weile nimmt Jivatman einen neuen physischen Körper ein, im Moment der Empfängnis und vollständig im Moment der Geburt. Und so, durch viele Inkarnationen, erreicht Jivatman die Befreiung. Atman, der bisher gedacht hat, er ist Jivatman, erkennt sich selbst als Paramatman, als höchstes Selbst. Also, Jivatman – individuelle Seele. Im Unterschied zu Paramatman – höchste Seele.

Siehe auch

Literatur

Seminare

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,