Deva Yajna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deva Yajna ist Yajna, das Opfer an Gott bzw. die Götter bzw. die Engel.

Krishna sagt in der Bhagavad Gita: „Als in grauer Vorzeit die Menschheit zusammen mit dem Opfer entstand, sprach der Schöpfer: `Dadurch möget ihr euch fortpflanzen; lasst dies die Milchkuh eurer Wünsche sein (die Kuh, die alles schenkt, was ihr wünscht). Damit speise du die Götter, und die Götter mögen dich speisen; indem ihr euch also so gegenseitig speist, wirst du das höchste Gut erlangen. Da du die Götter im Opfer gespeist hast, werden sie dir das Gewünschte geben. Wer also genießt, was die Götter ihm geben, ohne ihnen dafür (als Gegenleistung) zu opfern, ist in der Tat ein Dieb. Die Rechtschaffenen, die die Reste der Opfergaben verzehren, werden von allen Sünden befreit; die Sündigen aber, die die Speisen (nur) für sich selbst zubereiten, nehmen wahrlich Sünde zu sich.“ (Kapitel III, Vers 10, 11, 12, 13).

Feuer.jpg

Manu spricht: „Erlaube dem Menschen stets das Studium der Veden und der Riten der Devas; indem er sich mit den Veden beschäftigt, unterstützt er die beweglichen und unbeweglichen Königreiche.“

Diese Opfer drehen das Rad des Lebens in Übereinstimmung mit dem Göttlichen Willen und helfen so der Entwicklung des Menschen und der ganzen Welt.

Deva Yajna gehört zu den Pancha Majayajnas.

Siehe auch