Chandrayana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Vedanta gilt Chandrayana als "Buße tun". Diese Form von Buße - Chandrayana - bewirkt keine Errungenschaft von etwas Positivem, sondern entfernt lediglich die getanen Sünden. Chandrayana wird vom Mond gesteuert und besteht darin, dass man die Nahrungsaufnahme täglich um einen Bissen während der abnehmenden Mondphase reduziert, und wenn wieder Vollmond ist, fängt man wieder mit 15 "Happen" an. Dann wird wieder in der zunehmenden Mondphase täglich ein Bissen weggelassen, bis man am Tag des Neumondes lediglich einen Bissen zu sich nimmt. Und so geht es Monat für Monat weiter.

Welt.jpg

Siehe auch

Literatur

Seminare

Fastenseminare

24.03.2019 - 29.03.2019 - Fit in den Frühling - Entschlacken mit Ayurveda Fasten
Wenn laut Lehre des Ayurveda das Verdauungsfeuer zu schwach ist, können sich Übergewicht und Trägheit einstellen. Im Ayurveda kann man durch Fasten Agni wieder ankurbeln. Der Körper wird beim F…
Ananda Schaak,
24.03.2019 - 31.03.2019 - Yoga Aktiv Fasten
Fasten entschlackt, reinigt und entlastet den ganzen Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und durchlässig. Deine Wahrnehmung und Sinne werden g…
Sharima Steffens,

Vergebungsrituale

Multimedia

Höre, das ist die Wahrheit – Bhagavad Gita IX 30 und 31 - Kurzvortrag von Sukadev Bretz

Vergebe mir aus Unwissenheit begangene Fehler – Bh.G. XI 44 - Kurzvortrag von Sukadev Bretz