Berechnende Liebe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berechnende Liebe ist eine Liebe, die auf den eigenen Vorteil aus ist und die Kosten und Nutzen des eigenen Einsatzes berechnet. Berechnende Liebe hat keinen besonderen Ruf, insbesondere da berechnende Liebe manchmal auch als hinterlistige Liebe angesehen wird. Ein gewisses Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen ist in einer Beziehung allerdings wichtig - auch ohne dass man da ständig ein berechnender Buchhalter sein muss.

Entwickle uneigennützige Liebe

Berechtigung von berechnender Liebe

Natürlich ist die uneigennützige Liebe, die bedingungslose Liebe, der berechnenden Liebe überlegen. Insbesondere in der tätigen Nächstenliebe, im uneigennützigen Dienen und in der Gottesliebe ist es wichtig, dass die Liebe bedingungslos ist. Aber in der Partnerschaft ist, mindestens wenn beide Partner gesund sind, ein gewisses Gleichmaß im Geben und Nehmen von Vorteil.

Am besten ist sogar: Wenn jeder Partner dem anderen etwas geben kann, was dem anderen besonders wichtig ist, und einem selbst nicht so viel Opfer gebraucht hat, dann haben beide das Gefühl, viel in der Partnerschaft zu geben.

Wenn ein Partner oder sogar beide Partner sich ausgenützt vorkommen, dann ist es Zeit, ein längeres Gespräch miteinander zu führen und gegenseitig zu fragen, was man von der Beziehung erwartet und wo man das Gefühl hat, zu kurz zu kommen. Im Normalfall kann hier die berechnende Liebe hilfreich sein: Man rechnet sich aus, wieviel Aufwand es wäre, dem anderen zu helfen. Und das ist dann oft sogar wahre Liebe, dauerhafte Liebe.

Kaum jemand mag das Gefühl, immer mehr zu nehmen als zu bekommen. So kann die berechnenden Liebe im Sinne von rechnender Liebe für beide gut sein. Idealerweise bekommen beide ausreichend. Idealerweise genießen es beide, etwas für den anderen zu tun.

Siehe auch

Literatur

  • Stephan Hachtmann, Berührt vom Klang der Liebe: Wege zum Herzensgebet (2012)
  • Thich Nhat Hanh, Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe (2010)
  • Johannes XXIII., Das Herz muss voll Liebe sein (2013)
  • Ayya Khema, Das Größte ist die Liebe: Die Bergpredigt und das Hohelied der Liebe aus buddhistischer Sicht (2009)
  • Christopher West u.a., Die Liebe, die erfüllt: Gedanken zu Eros & Agape - Papst Benedikt XVI. und die menschliche Liebe (2011)
  • Kordula Witjes u.a., Die Liebe wählen: Frère Roger, Taizé 1915-2005 (2013)

Weblinks

Seminare

Spiritualität

08.03.2019 - 10.03.2019 - Raja Yoga 2
Die Yoga Sutras von Patanjali sind die Grundlage des Raja Yoga. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 2. Kapitel der Yoga Sutras von Pantanjali. Darin geht es um Sadhana, die spirituelle Pr…
Rama Schwab,Mohini Christine Wiume,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Ananda Schaak,

Bhakti Yoga

22.03.2019 - 24.03.2019 - Erdheilungsseminar
Mutter Erde ist dankbar für jeden Menschen, der mit ihr zusammen am globalen Aufstieg mitwirken möchte. Durch achtsamen Umgang mit ihr vertiefst du deine Verbindung zur Natur. Du lernst viele Tec…
Narayani Kreuch,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantra Singen - der Weg zum Herzen
Beim Singen kommt die universelle Sprache unseres Herzens zum Ausdruck. Lass dich vom Klang und der Musik verzaubern und erlebe selbst die Harmonie und erhebende Kraft der Mantras. Diese Kraft gibt…
Sundaram,Katyayani,

Karma Yoga

08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Ananda Schaak,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,

Multimedia

Bhakti Yoga - Yoga der Hingabe und Liebe

Karma Yoga: Durch Liebe zur Vollkommenheit

Diene, Liebe, Gib – Erweitere dein Bewusstsein