Auswuchs

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auswuchs - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Auswuchs ist die Bezeichnung für eine Übertreibung, für Entwicklungen die übertrieben und schädlich sind. Auswuchs ist ein Ausdruck aus der Biologie: Ein Auswuchs ist eine krankhafte Wucherung eines Zellgewebes, z.B. an der Haut oder an einer anderen Stelle. Ein Auswuchs kann auch eine Missbildung sein, z.B. am Kopf. In der Landwirtschaft und in der Pflanzenkunde spricht man auch von Auswüchsen bei Pflanzen, z.B. Kartoffeln, Rüben und Obstbäumen. Manchmal werden Auswüchse an Bäumen auch als Baumchakra bezeichnet. Im übertragenen Sinn ist Auswuchs eine Übertreibung. So gibt es Auswüchse der Phantasie, Auswüchse der Bürokratie. Auch in spirituellen Gemeinschaften muss man sich vor eigenartigen Auswüchsen einer spirituellen Lebensweise in Acht nehmen. Und seine eigenen Ideale können manchmal seltsame Auswüchse bekommen. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

Im Hinduismus wachen die Götter zur Vermeidung von Auswuchs

Auswuchs in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Auswuchs gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Auswuchs - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Auswuchs sind zum Beispiel Geschwulst, Tumor, Wucherung, Verdickung, Wölbung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Auswuchs - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Auswuchs sind zum Beispiel Verkleinerung, Schrumpfung, Abnahme, Kürzung, Beschränkung, Schwund . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Auswuchs, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Auswuchs, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Auswuchs stehen:

Eigenschaftsgruppe

Auswuchs kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Auswuchs sind zum Beispiel das Adjektiv auswüchsig, das Verb auswachsen, sowie das Substantiv Auswüchsiger.

Wer Auswuchs hat, der ist auswüchsig beziehungsweise ein Auswüchsiger.

Siehe auch

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Finde und erlebe deine Stimme
„Ich kann nicht singen …“ - das gibt es nicht. Jeder kann es! Singen ist elementar. Willst du mutiger werden und mit deiner Stimme auch andere erfreuen? Wage jetzt den Quantensprung und erfah…
Ananta Duda,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Yogini Tantra - Frauengemeinschaft feiern
Entdecke und ehre die Göttin in dir! Mit fließenden Yogasequenzen, Meditationen und Ritualen aus dem Tantra und Neo-Tantra nähren wir die innere Schönheit, bringen unser Wesen in Balance und ku…
Kavita Pippon,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation