Pravritti Marga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pravritti Marga (Sanskrit: प्रवृत्तिमार्ग pravṛttimārga m.) Weg des Suchenden im Familien- und Berufsleben. Pravritti Marga und Nivritti Marga gelten als zwei Wege: "Marga" heißt Weg, "Vritti" heißt hier Bewegung. Pravritti heißt Bewegung nach außen, Nivritti heißt das Auflösen aller Bewegungen. Pravritti Marga ist der spirituelle Weg, wenn man dabei auch Berufsleben und Familienleben hat.

Autumn-road1394.jpg

Nivritti Marga ist das Mönchsleben, das Leben eines Swami, Sannyasa, die Entsagung. Pravritti Marga ist der Weg, seinen Alltag zu spiritualisieren, sein Berufsleben, Partnerschaft und Familie als Teil des spirituellen Wegs zu sehen und im Alltag seine spirituellen Praktiken zu üben.

Sukadev über Pravritti Marga

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pravritti Marga

Pravritti Marga ist der Weg des Nach-Außen-Gehens, der Weg des aktiven Lebens. "Marga" heißt Weg, Pravritti heißt Fortschritt, Beginn, Pravritti ist der Fluss der Worte. Pravritti ist aber auch Tat, Handlung, äußere Tätigkeit und Verhalten. Pravritti Marga ist dann das aktive, das weltliche Leben. Gemeint ist der Weg, der zu immer neuen Manifestationen und Verstrickungen führt. Der Gegenbegriff ist Nivritti.

Marga heißt Weg. Wir befinden uns alle auf einem Weg, dem Weg der Erleuchtung, dem Weg zum höchsten Bewusstseinszustand. Wir gehen einen Weg, um die wahre Natur zu erfahren. Wir gehen einen Weg, einen Marga, um die höchste Verwirklichung zu erreichen. Da gibt es Pravritti Marga und Nivritti Marga. Nivritti Marga ist der Weg der Entsagung. Das heißt, du verzichtest auf eigene Familie, du verzichtest darauf, dass du besonders viele materielle Dinge ansammeln willst, du verzichtest auf ein äußeres Leben bis zu einem gewissen Grad, du wirst zum Mönch oder zur Nonne.

Pravritti Marga heißt, du gehst auch in die Welt, du hast vielleicht Familie, du hast vielleicht Kinder, du hast einen Beruf, du hast ein Zuhause, das du „mein“ nennst, du tust alles Mögliche in dieser Welt. Aber es bleibt trotzdem Marga, es ist nicht einfach nur Pravritti, sondern Marga. Du nimmst, was auch immer du tust im Leben und was auch immer kommt, als Möglichkeit, spirituell zu wachsen. Was auch immer du tust, du kannst es Gott darbringen. Was auch immer du tust, du lernst davon. Das ist Pravritti Marga, der Weg eines Lebens in der Aktivität.

Nivritti heißt, du verzichtest auf viele äußere Dinge, um das Höchste zu erreichen. Beide Margas führen zum Höchsten. Und es gibt auch Zwischenstufen. Angenommen, du lebst in einem Ashram, zum Beispies bei Yoga Vidya hat ja eine große spirituelle Gemeinschaft. Jetzt, wo ich diesen Vortrag gebe, 2014, lebe ich im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg, dort sind über 160 Mitglieder der spirituellen Gemeinschaft, die hier leben. Es ist eine Mischung zwischen Pravritti und Nivritti. Es ist Nivritti, weil man nicht in der normalen Gesellschaft lebt und kein eigenes Haus hat. Es ist Pravritti, weil Menschen, die hier sind, auch einen Partner haben können, sie können in Beziehung leben, sie können heiraten, sie können Kinder haben usw.

Und außerdem sind sie aktiv. Bei Yoga Vidya ist es nicht so, dass man von morgens bis abends nur meditiert, sondern Pravritti Marga, das aktive Leben, ist wichtig. Wir haben bei Yoga Vidya auch das monastische Leben, wir haben 2014 eine Swami, eine – man kann sagen – Nonne, und wir haben mehrere Brahmacharis, die sich darauf vorbereiten, irgendwann Swamis zu werden. Aber auch sie sind nicht reine Nivritti in dem Sinne, sondern auch sie sind aktiv im Leben und haben Verantwortung, machen ihr Karma Yoga, ihr uneigennütziges Dienen.

Und auch du, wenn du jetzt nicht im Ashram lebst, gehst du teilweise den Pravritti Marga, teilweise den Nivritti Marga, insbesondere wenn du innerlich entsagt bist, ist das auch eine Form von Nivritti Marga. Also, Pravritti Marga – der Weg des aktiven Lebens, der Weg, durch die Tätigkeit im Äußeren, innerlich spirituell zu wachsen. Indem du im Äußeren alles Mögliche tust, mit anderen interagierst, lernst du, auch an dir selbst zu wachsen, du kommst an deine Themen heran. Pravritti Marga – der Weg zur Erleuchtung, Marga, durch Tätigkeit, Dienen und im Leben stehen.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga

25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,

Karma Yoga

25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Omkari Waibel,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yoga zum halben Preis
Raus aus dem Alltag, rein in die indische Ashramatmosphäre! Yoga Urlaub zum kleinen Preis – hier kannst du dein Budget schonen und gleichzeitig ganzheitlichen Yoga kennen lernen und praktizieren…
Anjali Gundert,

Bhakti Yoga

23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yajna Woche - 108 Stunden vedische Feuerzeremonie
Mache mit bei dieser Yajna, der vedischen Feuerzeremonie und vertiefe deine Yoga Praxis! Während der Yajna opfern wir Ghee (gereinigte Butter) und Reis in einer rituellen Feuerzeremonie. Wir rezit…
Sitaram Kube,