Muktasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muktasana (Sanskrit: मुक्तासन muktāsana n.) wörtl.: "(das Glied) freigebende (Mukta) Stellung (Asana)", eine der Meditationsstellungen; eine Asana im Hatha Yoga, eine Variante von Siddhasana, bei der beide Fersen unterhalb des Gliedes liegen, so dass dieses "frei" (Mukta) bleibt.

Bei der Meditation-Sitzhaltung Muktasana liegen die Beine voreinander.

Diese Stellung wird in der Hatha Yoga Pradipika (1. Kapitel, Vers 39 nebst Brahmanandas Kommentar) beschrieben.

Sukadev über Muktasana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Muktasana

Muktasana – die befreite Stellung, die Stellung des Befreiten. Muktasana, man könnte zum einen sagen, es ist eine Hatha Yoga Asana. Und die Hatha Yoga Asana ist einfach ein Bein vor das andere gelegt, das ist Muktasana. Warum ist es Muktasana? "Asana" heißt hier Sitzhaltung, Asana hat ja so viele Bedeutungen. Und "Mukta" heißt hier befreit, das heißt, hier sind nicht die Beine übereinander gekreuzt oder wie im Lotos übereinandergelegt, sondern die Beine sind voreinander und deshalb gilt das auch als frei.

Das ist übrigens auch eine sehr gute Stellung, wenn jemand Krampfadern hat oder eine Neigung hat, dass die Beine einschlafen, das ist also eine angenehme Sitzhaltung. Muktasana kann man auch noch anders interpretieren. Asana ist Sitzhaltung, ist Körperstellung, Asana heißt aber auch Haltung, ist die Haltung eines Befreiten. Du kannst dir öfters überlegen: „Wie wäre ich, wenn ich jetzt befreit wäre?“ Wenn du manchmal vor einer Entscheidung bist, wenn du dich manchmal über etwas aufgeregt hast, oder wenn dir alles zu viel wird oder auch, wenn du jetzt nicht weißt: „Was soll ich tun?“ Dann kannst du überlegen: „Mit der Haltung eines Befreiten, wie würde ich es machen? Angenommen, ich wäre eine Heilige, ich wäre ein Heiliger, angenommen, ich wäre ein lebendig Befreiter, eine Erleuchtete. Wie würde ich das tun?“

Und du kannst diese Haltung auch trainieren, du kannst sie üben. Du kannst mit Muktasana, mit der Haltung eines Befreiten, durch die Welt gehen und immer wieder fragen. Mehr Informationen auf unserer Internetseite unter www.yoga-vidya.de. Dort findest du natürlich auch einige weitere Informationen über die Asana „Muktasana“, einige Fotos, Videos und auch mehr Informationen über die Meditationssitzhaltungen. Auch wie du besser kreuzbeinig sitzen kannst, die Flexibilität in den Hüften bekommst usw. Also eine Menge von Tipps.

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Seminare

Asana Intensivseminare

26. Mai 2017 - 28. Mai 2017 - Kopfstand lernen
Der Kopfstand gilt als der König der Asanas wegen seiner vielfältigen Wirkungen auf Körper, Geist und Seele. Auch du kannst diese wunderbare Stellung schrittweise lernen und so über deine Grenz…
Christian Bliedtner,
02. Jun 2017 - 04. Jun 2017 - Asana Spezial - Kraft und deine Mitte
Kraft und Weichheit aus deiner Mitte zu beziehen lässt dich mit der Yoga Praxis und dem Leben fließender umgehen. Jede einzelne Asana in den Seminar Stunden hilft dir, dich mit dieser Kraft zu ve…
Jörg Müller,

Ayurveda Wellness- und Wohlfühl-Seminare

18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Ayurveda Wellness-Woche
Lerne auf natürliche Weise, zu dir selbst zu kommen und dadurch zu mehr Energie und Lebensfreude zu finden: Grundlagen des Ayurveda, Massage-Workshops (Abhyanga), verschiedene Reinigungsmethoden u…
Shakti Csókás,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Fußreflexzonen Massage Basisseminar
Regulierende, energetisierende und ausgleichende Massagetechniken für Körper, Geist und Seele. Für die Anwendung an sich selbst und anderen.
Bhajan Noam,