Fiesheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fiesheit - Überlegungen und Tipps. Fiesheit ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für etwas Widerwärtiges. Man kann eine Handlung eines anderen als Fiesheit interpretieren, also annehmen, dass der andere einem hinterrücks schaden wollte. Man kann einem anderen auch Fiesheit in seinem Charakter unterstellen, also eine Mischung aus Bösartigkeit, Feindseligkeit, Gewitztheit und Heuchelei.

Liebe hilft beim Umgang mit Fiesheit

Das Substantiv Fiesheit kommt vom Adjektiv fies, welches ekelerregend, widerlich bedeutet, und ursprünglich von fisen, furzen, kommt. Man kann etwas als fies empfinden, wenn es unfair ist. Man kann jemanden als fiesen Kerl bezeichnen, der einen fiesen Charakter hat. Besser ist es, eine Einstellung der Liebe, des Respektes, des Mitgefühls, gegenüber anderen zu kultivieren. Menschen können freundlich und fies sein - aber letztlich meint es jeder von seinem Standpunkt aus gut.

Umgang mit Fiesheit Anderer

Menschen meinen es zwar tief im Inneren gut. Sie wollen Liebe geben und Liebe empfangen. Aber Menschen sind auch zur Fiesheit fähig. Fiesheit heißt jemanden schlecht zu behandeln, Fiesheit kann heißen Ironie. Fiesheit kann Sarkasmus heißen. Fiesheit kann auch sein jemanden damit zu beauftragen etwas zu tun, von dem man weiß, dass derjenige es nicht kann. Fiesheit kann heißen jemanden öffentlich bloßzustellen. Wie geht man damit um?

Eine Möglichkeit ist, wenn dir Fiesheit begegnet, dann bewahre dort Haltung. Nimm das als Lernlektion Haltung zu bewahren, dich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und Stärke zu zeigen. Gerade, wenn die Fiesheit mit Worten ist und es dir gelingt cool zu bleiben, dann wird das von dir abprallt und vielleicht auf den Anderen zurückfällt.

Wenn du zeigst, dass du stark bist und menschlich groß bist, dann wird das effektiver sein als gleich zu schimpfen und vielleicht so zu reagieren, wie der Mensch, der die Fiesheit begangen hat, es erwartet hat. Dann hat er dich erstens fies behandelt, zweitens dann öffentlich bloß gestellt und drittens zeigen können, dass du eigentlich sehr kindisch bist. Also inmitten von Fiesheit Haltung zu bewahren ist ein guter Ratschlag.

Natürlich, wenn die Fiesheiten bis unter die Gürtellinie gehen und wenn die Fiesheiten noch mehr sind als nur Worte, dann wird man manchmal auch dagegen angehen müssen. Wenn du siehst, dass jemand Anders fies behandelt wird, dann musst du schauen, kann der Mensch damit gut umgehen, dann hältst du dich besser raus. Gibt es Andere, die ihm zur Seite springen, dann halte dich etwas im Hintergrund und unterstütze. Ist diese Fiesheit sehr schlimm, dann ergreife Partei und sage klar, dass du diese Art des Umgangstons nicht magst und, dass du eine andere Art des Umgangs befürwortest.

Manchmal ist es auch hilfreich denjenigen, der Fiesheiten begangen hat, im Nachhinein im Vier-Augen-Gespräch zu sagen, dass das keine gute Kommunikation ist. Vielleicht ist er sich gar nicht bewusst, dass das was er sagt sehr fies wirkt oder ihm auch sagen, dass da wo du bist in dieser Gruppe, in diesem Team du nicht mitwirken kannst, wenn das der Umgangston ist und manchmal musst du auch demjenigen, der so fies angegangen worden ist, unterstützen und ihm hilfreich zur Seite stehen.

Fiesheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Fiesheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Fiesheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Fiesheit sind zum Beispiel Niederträchtigkeit, Grauen, Gemeinheit, Ungerechtigkeit, Kritik, Bewertung, Beurteilung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Fiesheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Fiesheit sind zum Beispiel Fairness, Gemeinschaftssinn, Gerechtigkeit, Unfairness, Ungerechtigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Fiesheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Fiesheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Fiesheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Fiesheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Fiesheit sind zum Beispiel das Adjektiv fies , sowie das Substantiv Fieser.

Wer Fiesheit hat, der ist fies beziehungsweise ein Fieser.

Siehe auch

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation