Einzelgängertum

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einzelgängertum - Definition und praktische Lebenshilfe. Einzelgängertum ist die Bezeichnung dafür, dass jemand gerne alleine ist, gerne alleine arbeitet, für sich ist. Einzelgängertum kann eine Frage des Temperamentes sein, kann aber auch aus Enttäuschungen kommen. Es gibt Menschen, die sind von Natur aus gerne Einzelgänger, sind am glücklichsten alleine.

Güte, wichtig bei Einzelgängertum

Normalerweise gilt: Der Mensch ist ein Zoon Politikon, also ein geselliges Wesen. Manchmal kommt Einzelgängertum aufgrund von Enttäuschungen und Kränkungen - dann kann man lernen aus diesem Einzelgängertum wieder herauszukommen. Und man kann anderen dazu verhelfen, ihre Einzelgängertum zu überwinden, indem man ihnen Liebe und Mitgefühl schenkt. Auch ein glücklicher Einzelgänger muss manchmal seine Einsiedelei verlassen, wenn er nämlich etwas Wichtiges bewirken will. Die meisten wichtigen Dinge erreicht man zusammen mit anderen. Ein Einzelgängertum kann vorübergehend hilfreich sein, um gute Ideen umzusetzen, sich von anderen nicht blockieren zu lassen. Aber wer sich nicht mit anderen gut versteht, wird manchmal das was er entwickelt hat, gar nicht umsetzen können.

Umgang mit Einzelgängertum anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht ist in deiner Umgebung jemand, der ist ziemlich einzelgängerisch. Und du denkst, das Einzelgängertum, das muss ihm doch irgendwo weh tun das wird ihm leidhaft erscheinen, du willst ihm helfen.

Zunächst einmal überlege, leidet der andere unter seinem Einzelgängertum oder ist er gerne Einzelgänger? Es gibt die Individualisten, die gerne alleine sind, es gibt die Einsiedler, die am liebsten nur mit sich selbst sind. Heute wird Teamfähigkeit sehr groß geschrieben und man denkt oft, alles müsste im Team gemacht werden aber viele der großen Leistungen der Menschheit waren eben keine Teamarbeit sondern sie kamen aus Einzelgängertum. Es gibt Philosophen wie Immanuel Kant, der ein ziemlicher Einzelgänger war. Es gibt auch heute noch Philosophen die ziemliche Einzelgänger sind. Es gibt auch Erfinder die Einzelgänger sind. Es gibt andere Erfinder die stehen eigentlich nur stellvertretend für ein ganzes Team, sie sind großartige Teamplayer und ihnen gelingt es alle zusammen zu bringen.

Und so gibt es Raum für Einzelgänger und es gibt Raum für die Teamplayer. In diesem Sinne, wenn jemand ein guter Einzelgänger ist, dann respektiere das und du musst auch einen Einzelgänger nicht unbedingt übermäßig in eine Gruppe integrieren. Wenn jemand Einzelgänger ist, kann man schauen, dass man so mit ihm umgeht, dass er auch einzeln für sich alleine sein kann.

Natürlich, jeder Mensch muss sich auch Absprechen mit anderen halten, kein Mensch ist eine Insel. Aber, beim Einzelgänger wird man vielleicht weniger gemeinsame Berührungspunkte schaffen und stattdessen klare Absprachen, wer macht was bis wann und wie wird darüber berichtet, wann trifft man sich das nächste Mal.

Es gibt natürlich auch Einzelgänger die sind unfreiwillige Einzelgänger, eigentlich würden sie gerne mit anderen zusammen sein. In dem Fall profitieren sie davon, wenn du ihnen vielleicht hilfst, wieder zur Gruppe zusammenzugehören. Wenn du mit den Menschen sprichst, sie vielleicht um Rat bittest, um Mitthilfe bittest indem du andere ermutigst, auf sie zuzugehen und auf diese Weise den scheinbaren Einzelgänger in die Gruppe zu integrieren.

Also, es gibt diese zwei grundsätzlichen Möglichkeiten das Einzelgängertum zu respektieren und als wertvoll anzusehen oder den anderen bewusst integrieren in die Gruppe. Und oft ist eine Mischung aus beidem notwendig.

Einzelgängertum in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Einzelgängertum gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Einzelgängertum - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Einzelgängertum sind zum Beispiel Geächteter, Außenseitertum, Mönch, Eremit, Original .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Einzelgängertum - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Einzelgängertum sind zum Beispiel Geselligkeit, Gesellschaft, Sekte, Mopp . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Einzelgängertum, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Einzelgängertum, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Einzelgängertum stehen:

Eigenschaftsgruppe

Einzelgängertum kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Einzelgängertum sind zum Beispiel das Adjektiv einzelgängerisch, individuell, das Verb gehen, sowie das Substantiv Einzelgänger.

Wer Einzelgängertum hat, der ist einzelgängerisch, individuell beziehungsweise ein Einzelgänger.

Siehe auch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation