Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten

Aus Yogawiki
Version vom 2. August 2022, 10:04 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=([^ ]*)type=2365 max=([0-9]+)“ durch „<rss max=${2}>https://www.yoga-vidya.de/seminare/${1}type=1655882548</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Spirituelle Gemeinschaft - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten

Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten

ist der Titel eines Seminars bei Yoga Vidya.

So viel Zeit verbringt der Mensch mit Arbeiten. Und natürlich es gibt die Erwerbsarbeit. Es gibt auch noch die Hausarbeit, Gartenarbeit und so weiter.

Mensch ist nun mal ein tuendes Lebenwesen. Mensch will etwas bewegen. Mensch will etwas bewirken. Die Psychologen sagen, schon das Baby, schon das Kleinkind hat das Bedürfnis etwas zu tun.

Angenommen da ist ein Mobile oberhalb von einem Baby. Dann mag das Baby öfters daran greifen, daran drücken oder das bewegen und findet das ganz toll. Und es findet es noch toller wenn jemand anders das sieht, dass das Baby das gemacht hat.

Wenn du jetzt ein Mobile hast das irgendwie automatisch öfters bewegt wird schaut das Baby das teilnamslos ab und zu mal an. Vielleicht freut es sich ein bisschen. Aber das Baby freut sich erheblich mehr wenn es selbst etwas bewirken kann, andere das bemerken und vielleicht sogar darauf reagieren.

Der Mensch ist ein tuendes Lebewesen. Und der Mensch will auch eine gute Kraft im Leben Anderer sein. Mensch hat das Bedürfnis etwas Gutes zu tun, etwas Sinnvolles zu tun.

Viktor Frankl, einer der Pioniere der Logotherapie hat gesagt der Mensch ist bereit alles zu tun wenn er weiß für was.

In der amerikanischen Verfassung steht ja dass das Streben nach Glück ein Menschenrecht sei. Und es ist gut das eine Verfassung das sagt. Der Mensch strebt nicht wirklich so sehr nach persönlichem Glück. Der Mensch strebt nach Sinn. Der Mensch will einen Sinn haben. Vermutlich wird jede Muter bereit sein ihr Leben für ihr Kind auf zu geben. Es macht Sinn für die Mutter für ihr Kind alles zu tun. Wenn man so sieht was Eltern alles für ihre Kinder tun selbst wenn sie nicht für dieses Kind sterben, es ist unglaublich. Es ist etwas Sinnvolles. Ein Kind stiftet einen Sinn.

Oder sogar Menschen, die in den Krieg ziehen, die machen das, weil sie denken es ist sinnvoll für das Vaterland zu sterben. Das ist vielleicht ein Sinn, der etwas weniger betont werden würde, dann wären weniger Menschen bereit in den Krieg zu ziehen. Aber das ist ein anderes Thema. Menschen suchen Sinn. Und wenn ein Sinn da ist, sind sie beseelt.

Und dieser Sinn sollte eben auch im Arbeiten sein. Wenn du also erst einmal überlegst, deine Arbeit, kannst du die wirklich mit Sinn füllen? Ist das etwas, was ich beseelt machen kann, wo ich meine Seele hinein stecken kann? Wo meine Talente hinein sind? Wo meine Anliegen wichtig sind?

Es gibt verschiedene Erwerbsarbeiten wo du sagst: Ja es ist zwar jetzt nicht das aller Großartigste, aber immerhin etwas Gutes geschieht schon für die Kunden oder es ist irgendwo in einem Krankenhaus oder es ist irgendwo in einem sozialen Kontext. Gute Produkte werden geschaffen. Wenn du in einer Organisation bist, in einer Firma bist, wo du sagst, was dort gemacht wird taugt eigentlich nicht, ich verdiene damit nur Geld, dann musst du überlegen, sollst du da wirklich den Rest deines Lebens verbringen? Vielleicht musst du ein bisschen Geld verdienen, okay. Aber suche den Absprung.

Wenn du nachher im Alter in Rente gehst und dann feststellst ich habe jetzt 10, 20, 30, 40 Jahre verbracht mit einer Arbeit, die nicht übermäßig sinnvoll war, dann bedauerst du das. Kaum ein Mensch bedauert auf Geld verzichtet zu haben und dafür etwas Gutes bewirkt zu haben. Aber viele Menschen bedauern um des Geldes willen ihre besten Jahre verplempert zu haben.

Sorge dafür das deine Arbeit sinnerfüllt sein kann und das sie beseelt ist. Und suche dir auch eine Arbeitsstelle wo das zum Ausdruck kommen kann. Aber habe auch nicht zu hohe Erwartungen das du den Himmel auf Erden hast. Wo Feuer ist, ist auch Rauch. Das ist auch wichtig.

Yoga Vidya - Spirituelle Lebensgemeinschaft

Leben in einer spirituellen Gemeinschaft, Yoga Vidya bedeutet: hier verschmilzt spirituelle Gemeinschaft, Leben, Arbeiten, spirituelle Praxis alles zu einem Ganzen. Es ist sicher das sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten hier in hohem Maße möglich ist. Dafür sind wir ja hier zusammen. Spirituelle Praxis, gemeinsam leben, sinnerfülltes beseeltes Arbeiten. Aber auch hier gibt es Konflikte und nicht immer kann jeder machen was er spürt und fühlt. Und natürlich, wir müssen auch Gesetzen und Regelungen und Vorschriften entsprechen. Das ist manchmal auch nervig und irgendwie nicht so einfach.

Aber trotzdem, egal wo du bist, schaue, dass du dort ein sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten haben kannst, mindestens zum größten Teil oder mindestens als Grundthema, auch wenn es immer Phasen gibt wo du einfach tun musst was zu tun ist, einfach für das Wohl der größeren Sache.

Video Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten

Vortragsvideo über Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten :

Autor/Sprecher/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu Yoga und Meditation.

Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Sinnerfülltes und beseeltes Arbeiten, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Sinn Leben, Sing dich ins Licht, Sieben Bhumikas, Sinnfragen des Lebens, Sklave, Soft Yoga.

Jnana Yoga, Philosophie Seminare

03.03.2023 - 05.03.2023 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Ramashakti Sikora
10.03.2023 - 12.03.2023 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Sitaram Kube, Vani Devi Beldzik, Adishakti Stein
10.03.2023 - 12.03.2023 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Dana Oerding
17.03.2023 - 19.03.2023 Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Sarada Drautzburg
17.03.2023 - 19.03.2023 Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren spirit…
Sitaram Kube, Udo Demmig
17.03.2023 - 19.03.2023 Vedanta mit Rama
Rama vermittelt dir, wie Yoga mit den verschiedenen Lebensphasen und Lebensumständen umgeht. Er bringt dir mit praktischen Beispielen aus dem täglichen Leben nahe, was aus der Sicht des Vedanta Leben…
Kirill Serov