Mahadev

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mahadev ist die Hindi Schreibweise und Hindi Aussprache des Sanskritwortes Mahadeva. Mahadev bedeutet großer Gott. Mahadev ist ein Beiname von Shiva. Denn Gott ist groß, großartig. Mahadeva ist einer der beliebtesten Namen von Shiva. Sehr viele Kirtans enthalten Mahadev oder auch Mahadeva. Viele indische Tempel werden als Mahadev Tempel bezeichnet.

Mahadeva, einer der Namen Shivas

Sukadev über Mahadev

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Mahadev

Mahadev ist die Schreibweise, die im Hindi üblich ist, für Sanskrit "Mahadeva“. Mahadev ist also Hindi, und auf Sanskrit sagt man Mahadeva. Wann immer du hörst, Mahadev, dann weißt du, es ist Hindi, und im Sanskrit ist es eben Mahadeva. Das ist ja eine der Besonderheiten im Hindi, lange Vokale werden verkürzt und das "a“ am Ende eines Wortes, wenn es kurz ist, wird meistens weggelassen. Manchmal werden sogar kurze "a’s“ in der Mitte des Wortes weggelassen. Weil aber bei Maha das "a“ nach dem "h“ lang ist, wird es normalerweise verkürzt ausgesprochen. Deshalb sagt man Mahadev, und auf Sanskrit wäre es Mahadeva.

Bei Yoga Vidya, wenn wir spirituelle Namen vergeben, gebrauchen wir manchmal die Sanskrit-Form, Mahadeva, aber eben auch manchmal einfach Mahadev, es spricht sich etwas schneller und leichter. Was heißt jetzt Mahadev? Maha heißt groß, Deva heißt Gott. Und Mahadev ist großer Gott. Wenn man Mahadev als spirituellen Namen vergibt, dann bittet man darum: "Möge Gott auf großartige Weise durch den Menschen hindurch wirken. Möge der Mensch die Großartigkeit Gottes erfahren. Und mögen andere in diesem Menschen letztlich die Großartigkeit Gottes erfahren.“ Mahadev, also der große Gott, ein Beiname von Shiva.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

15.11.2019 - 17.11.2019 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
06.12.2019 - 08.12.2019 - Den Tod annehmen
Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Texte wie der Ka…
Sukadev Bretz,

Indische Schriften

15.11.2019 - 17.11.2019 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage des Yoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu e…
Michael Büchel,
29.11.2019 - 01.12.2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Rama Haßmann,