Aufladeübung im Gehen

Aus Yogawiki
Version vom 29. Juli 2023, 15:36 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „/?type=1655882548</rss>“ durch „/rssfeed.xml</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Aufladeübung im Gehen ist eine der Atemübungen (Pranayama) mit der du dich jederzeit im Alltag mal eben zwischendurch mit frischer Energie aufladen kannst. So kannst du zum Beispiel einen Leistungsknick am Mittag oder zum Beispiel nach Feierabend schnell überwinden und fühlst dich wieder innerlich gestärkt und mit Energie aufgeladen.

Es gibt die Aufladeübung in 3 Varianten:


Praxisvideo - Aufladeübung im Gehen - Anleitung

Mit diesem Video gibt Sukadev dir eine Praxis-Anleitung für die Aufladeübung im Gehen.

Begleittext zum Praxisvideo Aufladeübung im Gehen

(unbearbeitete Transkription)

Die Aufladeübung im Gehen kannst Du, wie der Name schon sagt, im Gehen üben. Das kannst Du jetzt auch probieren wenn das geht. Oder Du kannst sie weiter im Sitzen oder stehen machen. Du kannst also auch schon beginnen zu gehen, wir gehen vor- und zurück. Und Du kannst zum Beispiel 3 Schritte einatmen, dann die Luft anhalten, und dann 3 Schritte ausatmen. Man kann auch die ganze Zeit weitergehen, und vielleicht 2 Schritte die Luft anhalten. Vielleicht kannst Du auch 4 Schritte einatmen, und dann 2 Schritte die Luft anhalten, und dann 4 Schritte ausatmen. Und beim Anhalten kannst Du Mula Bandha üben, und beim Ausatmen kannst Du Mula Bandha üben. Das heisst, Zusammenziehen von Beckenbodenmuskeln, Anus Schließmuskeln, und Gesäßmuskel. Also beim Anhalten und beim Ausatmen kannst Du Mula Bandha üben. Und natürlich achte darauf, daß Du beim Einatmen den Bauch hinaus gibst, und beim Ausatmen ganz ausatmest.

Und Du kannst auch Ujjayi Atem üben. Also diesen sanft hörbaren Kehllaut beim Einatmen und beim Ausatmen. Und lächeln! Auch lächeln aktiviert Prana. Okay, also 4 Schritte einatmen, mit lächeln und Kehllaut. 2 Schritte Luft anhalten mit Mula Bandha. Ausatmen mit Ujjayi und Mula Bandha, und lächeln. Und dann wieder einatmen, mit lächeln und Ujjayi. Zwei Schritte Luft anhalten mit Mula Bandha und 4 vier Schritte ausatmen mit lächeln, Ujjayi und Mula Bandha. So kannst Du ein paar Schritte weiter gehen. Und dabei spüren, wie Du Energie aufnimmst beim Einatmen, beim Anhalten in Dir aktivierst und spürst, und beim Ausatmen ausstrahlst.

Dann kannst Du Dich einen Moment lang hinstellen oder stehen bleiben, und einfach dieses wunderbare Energiegefühl genießen. Dann setze Dich hin für ein paar sitzende Atemübungen. So wollen wir jetzt mit den sitzenden Pranayama beginnen.

Weiterführende Informationen mit Videoanleitungen findest du unter dem Hauptstichwort Pranayama sowie unter Aufladeübung im Stehen und Aufladeübung mit Armbewegungen.

Gehen auf der Stelle

Eine Übung zum Auflockern und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität.

1. Stelle dich gerade hin. Schließe einen Moment lang die Augen und beobachte den Atem, um Dich zu sammeln.

2. Nun gehe auf der Stelle. Hebe dabei die Füße relativ hoch und lasse die Arme gut mitgehen. Atme dabei tief ein und aus. Verbinde die Schritte mit dem Atem: 3-4 Schritte lang einatmen, 3-4 Schritte lang ausatmen. Beim Einatmen geht der Bauch hinaus. Beim Ausatmen geht der Bauch hinein. Übe so etwa 10 Atemzüge lang (oder auch länger, wenn Du willst).

3. Gehe weiter schwungvoll auf der Stelle. Wiederhole laut (oder auch geistig): "Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie..." (etwa 5-10 Mal oder länger). Du wirst sofort einen neuen Energieschub bekommen... Und Deine Mitmenschen auch, wenn sie Dich diese Übung machen sehen...

4. Bleibe ein paar Atemzüge lang stehen und spüre die Kraft in Dir. Visualisiere, was Du als nächstes angehen willst und sage Dir geistig: Ich freue mich darauf, ... (genauer benennen) mit Kraft und Elan anzugehen.

Dauer: Etwa 1-2 Minuten

Die Übung kannst Du so oft machen wie Du willst. Du kannst natürlich auch Deine eigenen Affirmationen finden.

Übung Affirmation für neue Kraft und Energie

Eine Übung zum Aufladen. Du kannst die Übung direkt vor dem Computer probieren. Sei allerdings vorsichtig, wenn potentielle Zuschauer im Zimmer sind. Sie können das eventuell etwas eigenartig finden...

(1) Stehe auf. Arme neben dem Körper. Stelle Dich ganz gerade hin, Blick leicht nach oben gerichtet.

(2) Beginne, auf der Stelle zu gehen: Wechselseitig rechtes und linkes Bein energisch heben und senken. Dabei gleichzeitig die Arme kräftig in der Bewegung mitgehen lassen.

(3) Wiederhole dabei im Rhythmus des Gehens: "Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie..." Wiederhole das 3x, 9x oder 27 Mal. Laute Wiederholung und richtiges Stampfen mit den Füßen ist am wirkungsvollsten. Aus Rücksichtnahme auf andere kannst Du es aber auch geistig machen und die Fußbewegungen sanft.

(4) Bleibe etwa 3-9 Atemzüge lang ruhig stehen und genieße die innere Kraft.

Weitere Auflade-Übung im Gehen

Yoga-Atemübungen (Pranayama) können im Sitzen, Liegen, Stehen und Gehen geübt werden und helfen, neue Energie zu bekommen, die Lungen zu trainieren, Erkältungen und Allergien vorzubeugen und Gleichmut des Geists zu entwickeln. Hier eine einfache Übung im Gehen:

Atme 3 Schritte lang ein. Atme dabei mit dem Bauch (der Bauch geht hinaus). Halte 3 Schritte lang die Luft an. Atme drei Schritte lang aus, der Bauch geht dabei hinein. Halte 3 Schritte lang die Luft an. Das ist eine Runde. Mache so etwa 5-10 Runden bzw. so lange es angenehm ist.

Du kannst beim Einatmen vorstellen oder innerlich wiederholen:

Ich nehme neue Energie und Positivität auf.

Beim Anhalten stelle Dir vor oder wiederhole geistig: Ich bin erfüllt von Kraft und Energie.

Beim Ausatmen stelle Dir vor oder wiederhole geistig: Ich entspanne, ich lasse ganz los.

Beim Anhalten nach dem Ausatmen stelle Dir vor oder wiederhole geistig: Ich bin ganz entspannt.

Probiere es aus: Das kannst Du sogar jetzt in Deinem Zimmer/Büro machen, indem Du auf und ab gehst. Am wirksamsten ist die Übung natürlich im Freien... Aber auch in langen Gebäuden kann sie Wunder bewirken... Und falls Du über verschiedene Dinge nachdenken musst, kannst Du auch die Atemtechnik ohne die Affirmationen ausführen.

Wo kannst du bei Yoga Vidya Pranayama lernen und gemeinsam praktizieren?

Du kannst Yoga Vidya Pranayama lernen

Pranayama lehren

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

07.04.2024 - 12.04.2024 Pranayama-Retreat - Yogatherapie, Breathwork und der Energiekörper
Möchtest du die Kraft des Atems erfahren? Deinen Körper, Geist und Energiekörper mit Atemübungen reinigen, aufladen und heilen? Die uralte Yoga-Lehre des Pranayamas tiefer verstehen und diverse Atemü…
Raphael Mousa
12.04.2024 - 14.04.2024 Die stille Power des tibetischen Yogas
Tibetisches Yoga und Atemübungen sind dem indischen Yoga ähnliche. Die 8000 Jahre alten vollständige Übunges-Sequenz aus der Bön-Tradition sind nur für wenige zugänglich. Du lernst in diesem Seminar…
Amyana Finkel

Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links