Aufladeübung im Gehen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufladeübung im Gehen ist eine der Atemübungen (Pranayama) mit der du dich jederzeit im Alltag mal eben zwischendurch mit frischer Energie aufladen kannst. So kannst du zum Beispiel einen Leistungsknick am Mittag oder zum Beispiel nach Feierabend schnell überwinden und fühlst dich wieder innerlich gestärkt und mit Energie aufgeladen.

Es gibt die Aufladeübung in 3 Varianten:


Praxisvideo - Aufladeübung im Gehen - Anleitung

Mit diesem Video gibt Sukadev dir eine Praxis-Anleitung für die Aufladeübung im Gehen.

Begleittext zum Praxisvideo Aufladeübung im Gehen

(unbearbeitete Transkription)

Die Aufladeübung im Gehen kannst Du, wie der Name schon sagt, im Gehen üben. Das kannst Du jetzt auch probieren wenn das geht. Oder Du kannst sie weiter im Sitzen oder stehen machen. Du kannst also auch schon beginnen zu gehen, wir gehen vor- und zurück. Und Du kannst zum Beispiel 3 Schritte einatmen, dann die Luft anhalten, und dann 3 Schritte ausatmen. Man kann auch die ganze Zeit weitergehen, und vielleicht 2 Schritte die Luft anhalten. Vielleicht kannst Du auch 4 Schritte einatmen, und dann 2 Schritte die Luft anhalten, und dann 4 Schritte ausatmen. Und beim Anhalten kannst Du Mula Bandha üben, und beim Ausatmen kannst Du Mula Bandha üben. Das heisst, Zusammenziehen von Beckenbodenmuskeln, Anus Schließmuskeln, und Gesäßmuskel. Also beim Anhalten und beim Ausatmen kannst Du Mula Bandha üben. Und natürlich achte darauf, daß Du beim Einatmen den Bauch hinaus gibst, und beim Ausatmen ganz ausatmest.

Und Du kannst auch Ujjayi Atem üben. Also diesen sanft hörbaren Kehllaut beim Einatmen und beim Ausatmen. Und lächeln! Auch lächeln aktiviert Prana. Okay, also 4 Schritte einatmen, mit lächeln und Kehllaut. 2 Schritte Luft anhalten mit Mula Bandha. Ausatmen mit Ujjayi und Mula Bandha, und lächeln. Und dann wieder einatmen, mit lächeln und Ujjayi. Zwei Schritte Luft anhalten mit Mula Bandha und 4 vier Schritte ausatmen mit lächeln, Ujjayi und Mula Bandha. So kannst Du ein paar Schritte weiter gehen. Und dabei spüren, wie Du Energie aufnimmst beim Einatmen, beim Anhalten in Dir aktivierst und spürst, und beim Ausatmen ausstrahlst.

Dann kannst Du Dich einen Moment lang hinstellen oder stehen bleiben, und einfach dieses wunderbare Energiegefühl genießen. Dann setze Dich hin für ein paar sitzende Atemübungen. So wollen wir jetzt mit den sitzenden Pranayama beginnen.

Weiterführende Informationen mit Videoanleitungen findest du unter dem Hauptstichwort Pranayama sowie unter Aufladeübung im Stehen und Aufladeübung mit Armbewegungen.

Siehe auch

Weitere Informationen zum Thema:

Wo kannst du bei Yoga Vidya Pranayama lernen und gemeinsam praktizieren?

Du kannst Yoga Vidya Pranayama lernen

Pranayama lehren

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

07. Okt 2018 - 12. Okt 2018 - Rebirthing und Holotropes Atmen
Aufatmen! Atme ein und schreite aus, atme aus und kehre ein. Mittels Atemübungen aus Atemtherapie, Rebirthing, Holotropen Atem und „Erfahrbarer Atem“ nach Ilse Middendorf kommt dein Atem wiede…
Ananda Hummer,
12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Präventive Energie- und Atemarbeit - Yogalehrer Weiterbildung
Du praktizierst verschiedene Atemtechniken und Meditationen und findest Zugang zu deinem energetischen Potenzial und zu deinen Energiezentren (Chakras). Es geht darum, den Atem zu spüren, wie er g…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,


Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links