Aufladeübung mit Armbewegungen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufladeübung mit Armbewegungen ist eine der Atemübungen (Pranayama) mit der du dich jederzeit im Alltag mal eben zwischendurch mit frischer Energie aufladen kannst. So kannst du zum Beispiel einen Leistungsknick am Mittag oder zum Beispiel nach Feierabend schnell überwinden und fühlst dich wieder innerlich gestärkt und mit Energie aufgeladen. Durch die Armbewegungen kannst du die Übung noch weiter intensivieren.

Es gibt die Aufladeübung in 3 Varianten:

Praxisvideo - Aufladeübung mit Armbewegungen - Anleitung

Mit diesem Video gibt Sukadev dir eine Praxis-Anleitung für die Aufladeübung mit Armbewegungen.

Begleittext zum Praxisvideo Aufladeübung mit Armbewegungen

(unbearbeitete Transkription)

Die Aufladeübung mit Armbewegungen kannst du auch mit der Armbewegung verbinden, die Du schon kennst. Also die Füße jetzt parallel, entspannt wäre die Füße auseinander. Jetzt gibst Du die Füße etwas parallel, Du gehst in die Knie, und durchaus auch etwas stärker. Also nicht sehr stark, sondern so ein bisschen in die Knie, also stärker als vorher. Du gibst die Hände unter die Nabelgegend. Und jetzt atme ein mit dem Kehllaut, hebe die Arme dabei hoch. Halte die Luft an, Beckenboden dabei angespannt, Hände gefaltet, gehe nach rechts und nach links.

Jetzt können die Beine auch ausgestreckt sein. Und ausatmen, auch mit dem Kehllaut ausatmen, Arme zur Seite. Wenn Du willst, auch mit Mula Bandha. Leicht in die Knie gehen, oder auch stärker in die Knie gehen. Hände unter die Nabelgegend. Wieder einatmen, Bauch nach vorne, Kehllaut, Beine gestreckt, Luft anhalten, Mula Bandha, Arme nach rechts geben und nach links geben. Und Handflächen nach außen. Und ausatmen mit Kehllaut. Arme dann auch ausstrecken, um das Energiefeld weit werden zu lassen. In die Knie gehen, und wieder einatmen mit Kehllaut. Aufrichten, Energie aufnehmen. Luft anhalten, Mula Bandha, Hände gefaltet und nach rechts gehen, und nach links gehen. Handflächen nach außen und ausatmen, Energiefeld weit werden lassen. Übrigens, wenn es jetzt zu langsam ist, kannst Du auch zwischenatmen.

Gut, noch zweimal. Diesmal kannst Du auch die Hande/Finger verhaken beim anhalten (Mula Bandha). Dabei nach rechts hinten und nach links hinten gehen. Zurück zur Mitte, und ausatmen mit Kehllaut, wenn Du willst beim Ausatmen auch Mula Bandha. Und noch ein letztes Mal. Einatmen mit Mula Bandha und Kehllaut. Lächelnd einatmen. Finger verhaken und nach rechts hinten gehen, und nach links hinten gehen mit Mula Bandha. Und ausatmen, Energiefeld weit werden lassen.

Jetzt bleibe einen Moment lang ruhig stehen. Entspannt stehen. Atme normal mit dem Bauch. Verspürst Du jetzt dieses sanfte Pulsieren von Prana in Deinem ganzen System? Energiefeld wird weit, und es fühlt sich auch so schön an, wenn das Energiefeld und das Lichtfeld weit ist, und kribbelt.

Weiterführende Informationen mit Videoanleitungen findest du unter dem Hauptstichwort Pranayama sowie unter Aufladeübung im Stehen und Aufladeübung im Gehen.

Siehe auch

Weitere Informationen zum Thema:

Wo kannst du bei Yoga Vidya Pranayama lernen und gemeinsam praktizieren?

Du kannst Yoga Vidya Pranayama lernen

Pranayama lehren

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

07. Okt 2018 - 12. Okt 2018 - Rebirthing und Holotropes Atmen
Aufatmen! Atme ein und schreite aus, atme aus und kehre ein. Mittels Atemübungen aus Atemtherapie, Rebirthing, Holotropen Atem und „Erfahrbarer Atem“ nach Ilse Middendorf kommt dein Atem wiede…
Ananda Hummer,
12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Präventive Energie- und Atemarbeit - Yogalehrer Weiterbildung
Du praktizierst verschiedene Atemtechniken und Meditationen und findest Zugang zu deinem energetischen Potenzial und zu deinen Energiezentren (Chakras). Es geht darum, den Atem zu spüren, wie er g…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,


Seminare zum Thema bzw. im indirekten Zusammenhang

Links