Tunga

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu in seinen zehn göttlichen Inkarnationen (Avataren)

1. Tunga (Sanskrit: तुङ्ग tuṅga adj., m. u. n.) emporstehend, gewölbt, hoch; Anhöhe, Berg; Höhe, Gipfel; Thron; (Astrologie:) der sonnenfernste Punkt eines Planeten; der Planet Merkur (Budha); Nashorn; die Kokospalme (Narikela); der Kamalabaum (Kampillaka) sowie dessen Holz; Indischer Lorbeer (Punnaga); Staubfaden der Lotosblüte (Padma).


2. Tunga (Sanskrit: tuṅgā तुङ्गा f.) Weißer Katechubaum (Kadara); die Baumart Prosopis cineraria (Shami); Tabaxir (Vamshalochana).

Tunga im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.10) gilt Tunga (Calophyllum inophyllum, Punnaga) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Varnya.

Verschiedene Schreibweisen für Tunga

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Tunga auf Devanagari wird geschrieben " तुङ्ग ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " tuṅga ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " tuGga ", in der Velthuis Transkription " tu"nga ", in der modernen Internet Itrans Transkription " tu~Nga ".

Video zum Thema Tunga

Tunga ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga. Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Tunga

Siehe auch

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch hoch, (auch übertr.); m. anhöhe, Berg. Sanskrit Tunga
Sanskrit Tunga Deutsch hoch, (auch übertr.); m. anhöhe, Berg.