Ruchya

Aus Yogawiki

1. Ruchya (Sanskrit: रुच्य rucya adj., m. u. n.) gefällig, prächtig, schön; Appetit machend; Geliebter, Gatte; Strychnos potatorum (Kataka); Bengalische Quitte (Bilva); Reis (Vrihi); Sonchal-Salz (Sauvarchala).

Shiva in Meditation - Gemälde von Michael Ball im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg

2. Ruchya (Sanskrit: रुच्या rucyā f.) Schwarzkümmel (Krishnajiraka); eine Gurken- oder Kürbisart.

Verschiedene Schreibweisen für Ruchya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann. Ruchya auf Devanagari wird geschrieben " रुच्य ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " rucya ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " rucya ", in der Velthuis Transkription " rucya ", in der modernen Internet Itrans Transkription " ruchya ".

Video zum Thema Ruchya

Ruchya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Ruchya

Siehe auch

Quelle

Weitere Informationen zu Sanskrit und Indische Sprachen

Seminare

Sanskrit und Devanagari

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/sanskrit-und-devanagari/?type=2365 max=2

Indische Schriften

Hier erscheint demnächst wieder eine Seminarempfehlung: url=interessengebiet/indische-schriften/?type=2365 max=2