Mordlust

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mordlust - Überlegungen und Tipps. Mordlust ist die Lust am Morden. Im engeren Sinn ist Mord das Töten eines Menschen in verbrecherischer Absicht, meist heimlich. Manche Menschen bringen andere aus reiner Mordlust um. Mordlust ist eine im Menschen eingeborene Eigenschaft. Wenn man nämlich Mordlust im weiteren Sinn nimmt, dann erkennt man, dass Menschen diese Fähigkeit in sich tragen, die das weit von sich weisen würde. Jäger können ins Jagdfieber geraten und in eine Art Tötungswahn geraten. Wer mal versucht hat, seine Wohnung fliegenfrei oder ameisenfrei, mückenfrei zu bekommen, vielleicht auch Kakerlaken loswerden will, der entdeckt zunächst einen Ekel, eine Abneigung gegen das Töten. Aber gar nicht mal selten kommt danach die Jagdlust, das Jagdfieber, das einen dazu bringt, es zu genießen jemanden, ein Insekt nämlich, umzubringen. Mordlust kann auch kanalisiert werden in öffentlichen Hinrichtungen - oder im Anschauen von Köpfungsvideos. Viele kanalisieren ihre Mordlust auch in Videospiele. Und manche genießen es in der freien Marktwirtschaft, ihre Konkurrenten zu eliminieren - zwar nicht zu töten, aber doch in den Ruin zu treiben. So hat der Mensch viele verschiedene Fähigkeiten, Liebe, Mitgefühl, Vergebung - aber auch Mordlust und Grausamkeit.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Mordlust

Mordlust in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Mordlust gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Mordlust - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Mordlust sind zum Beispiel Tötungsverlangen, Gewalt, Zerstörungswut, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Mordlust - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Mordlust sind zum Beispiel Humanität, Friedfertigkeit, Harmonie, Scheinheiligkeit, Disharmonie, Konfliktscheu . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Mordlust, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Mordlust, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Mordlust stehen:

Eigenschaftsgruppe

Mordlust kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Mordlust sind zum Beispiel das Adjektiv mordend, das Verb morden, sowie das Substantiv Mordlustiger.

Wer Mordlust hat, der ist mordend beziehungsweise ein Mordlustiger.

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation