Havana Kunda

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Havana Kunda bei Yoga Vidya Bad Meinberg

Havana Kunda, Sanskrit havanakuṇḍa हवनकुण्ड, ist der Ort, in dem Havana bzw. Havan, also das Feuerritual, ausgeführt wird. Der Havana Kunda ist in Tempeln eine Pyramide aus Stein, in deren Mitte eine quadratische Öffnung nach unten in die Erde eingelassen ist. Havana Kunda kann eine Öffnung von 50-200 cm haben. Es gibt auch transportable Havana Kundas: Ein transportable Havana Kunda ist eine umgekehrte Pyramide aus Kupfer und ist oben etwa 20 cm breit. Ein Havana Kunda dient als Gefäß bzw. Ort für Feuerrituale, also Homa, Yajna bzw. Havana. Im Havana Kunda wird das rituelle Feuer entzündet und Agni, die Wesenheit des Feuers, angerufen. Anschließend werden zusammen mit Mantras Opfergaben ins Feuer gegeben.

Viele indische Tempel haben einen Havana Kunda, in dem täglich oder einmal pro Woche oder auch nur zu bestimmten Anlässen wie Feiertagen Homa bzw. Havana bzw. Yajna zelebriert wird.

Andere Schreibweise für Havana Kunda ist Havanakunda, Havanakund, Havan Kund. Havana Kunda ist das gleiche wie Homa Kunda

Siehe auch