Gluteus Maximus

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Gluteus)
Gesäßmuskeln - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Gluteus Maximus ist der größte Gesäßmuskel, auch als Pobacke oder große Gesäßmuskel bezeichnet Der Gluteus Maximus spielt eine wichtige Rolle für die Beine, für das Gehen. Der Gluteus Maximus ist insbesondere ein Hüftstrecker und dient auch als Abduktor, also derjenige, der hilft, die Beine zur Seite zu geben. Es ist gut, starke Gesäßmuskeln zu haben. Es ist auch gut den Gluteus Maximus zu trainieren aus drei verschiedenen Gründen:

Hüftproblemen vorbeugen

Erstens gilt es Hüftproblemen vorzubeugen und Rückenproblemen vorzubeugen. Wenn du zum Beispiel einen schwachen Gesäßmuskel hast dann kann das langfristig zu Hüftproblemen führen. Grundsätzlich gilt, um Gelenke zu schützen müssen die umliegenden Muskeln stark sein. Um die Hüftgelenke zu schützen braucht es starke Gesäßmuskeln, einen starken Quadrizeps und starke Innenaduktoren und vieles andere. Stärke die Muskeln um das Gesäß herum , das ist gut, um langfristig gesunde Hüften zu haben.

Entspannung des unteren Rückens

Als nächstes ist jetzt auch wichtig: starke Gesäßmuskeln helfen auch für die Entspannung des unteren Rückens. Unterhalb des Gluteus Maximus sind noch andere Muskeln und wenn diese verspannt sind dann tut es eben weh im unteren Rücken, im Kreuzbereich, diese Schmerzen werden oft gesagt sind Ischias Beschwerden, das mag auch manchmal sein, aber häufiger sind es Verspannungen der kleineren Muskelgruppen unterhalb des Gluteus maximus. Wenn du den Gluteus Maximus stärkst dann führt das auch zur Stärkung der darunter liegenden Muskeln und auch zur Entspannung dieser Muskeln.Also bei Verspannungen im Kreuzbereich sind manchmal Gluteus maximus Übungen sehr effektiv um Spannungen dort zu lindern.

Selbstwertgefühl

Ein nächster Grund Gluteus Maximus zu stärken ist auch Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Einen knackigen Hintern zu haben bedeutet auch ein gewisses Selbstbewusstsein. Und dazu ist es gut Gluteus Maximus zu stärken. Gluteus Maximus soll aber nicht nur gestärkt werden.

Wenn er nur gestärkt wird ohne gedehnt zu werden kann das auch zu Verspannungen führen. Diese Verspannungen können dann bei den darunter liegenden Muskeln auch zu Verspannungen führen und diese fangen dann an weh zu tun. Auch kann ein verspannter Gluteus Maximus auch andere Rückenmuskeln weiter verspannen. Daher also wichtig:

Gluteus Maximus stärken, dehnen, entspannen

Die einfachste Weise Gluteus Maximus zu stärken sind bestimmte Yogaübungen. Z.B. Utkatasana, der Yogastuhl: Strecke die Arme nach vorne aus, beuge die Knie und bleibe einfach so stehen, wenn die Knie im 90 Grad Winkel sind, nach einer Weile wirst du die Oberschenkelmuskeln spüren und irgendwann Gluteus Maximus. Oder über Vira Bhadrasana, die Heldenstellung, also die Beine auseinander geben, 1,20 bis 1,50 m, nach rechts drehen, dann das rechte Knie beugen bis der Oberschenkel parallel zum Boden ist und dann spürts den Gluteus Maximus, wenn du 30 – 60 sec hälst.

Auf unseren Internetseiten findest du zum Thema Utkatasana und Vira Bhadrasana genauere Übungsanleitungen.

Weitere Übungen zur Stärkung von Gluteus Maximus sind Heuschrecke, die diagonale Katze, auch die Standwaage.Soweit die Stärkungsübungen.

Gluteus Maximus dehnen

Durch die stehende Vorwärtsbeuge wird der Gluteus Maximus gut gedehnt. Auch durch die sitzende Vorwärtsbeuge. Das Dehnen führt zur Entspannung.

Bewusstes Krafttraining und hinein spüren und nach der Anspannung sanft wieder loslassen entspannt auch den Gluteus Maximus. Bewusstes Dehnen und hineinspüren, auch das hilft, den Gluteus maximus zu entspannen.

Neben diesen vorwärtsbeugenden Dehnübungen gibt es auch die schrägen Dehnübungen, die Pomuskeln verlaufen ja nicht nur von oben und nach unten sondern auch schräg. Und so kannst du dich auch auf schräge Weise dehnen. Du kannst dich zum Beispiel auf den Rücken legen, das rechte Knie heben und das rechte Knie nach links geben während du den Kopf nach rechts gibst und dabei spürst du die rechte Hälfte des Gesäß und damit auch den Gluteus Maximus. Das hälst du etwa 30 – 60 sec, gehst dann zur anderen Seite und dann hast du Gluteus maximus gut gedehnt und danach entspannt.

Tue also etwas für deinen großen Pomuskel, das ist gut für die Hüftgelenke, für den unteren Rücken. Es ist gut auch zum Treppen steigen, natürlich auch Treppensteigen selbst stärkt Gluteus Maximus. Tue etwas um zu dehnen, und so wirst du entspannt sein, Selbstbewusstsein haben und bis ins hohe Alter gute, gesunde Hüftgelenke haben.

Vortragsvideo zum Thema Gluteus Maximus

Vortragsvideo zum Thema Gluteus Maximus

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Seminare und Ausbildungen

29.03.2024 - 07.04.2024 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.
Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.
In di…
Swami Saradananda, Bhavani Jannausch, Gauri Daniela Reich
31.03.2024 - 05.04.2024 Yoga für Nacken, Rücken, Schulterverspannungen
Körperliche und emotionale Anspannung führt bei vielen Menschen zu Verspannungen im Nacken, Rücken, Schulterbereich, die durch Yoga-Übungen gelöst werden können. Eine schlechte Haltung, langes Sitzen…
Erkan Batmaz

10.05.2024 - 12.05.2024 Yoga für den Rücken
Die meisten Rückenschmerzen beruhen auf Muskelverspannungen und können durch spezielle Yoga Übungen recht schnell abgebaut werden. Einfache, wirkungsvolle Yoga Übungen stärken, dehnen und entspannen.…
Charry Devi Ruiz
13.09.2024 - 15.09.2024 Yoga für den Rücken
Die meisten Rückenschmerzen beruhen auf Muskelverspannungen und können durch spezielle Yoga Übungen recht schnell abgebaut werden. Einfache, wirkungsvolle Yoga Übungen stärken, dehnen und entspannen.…
Charry Devi Ruiz

Siehe auch

Gluteus Maximus gehört zu den Themengebieten Muskel, Rücken, Gesundheit, Anatomie und Physiologie. Wenn du dich interessierst für Gluteus Maximus, interessiert du dich vielleicht an Informationen zu Halsmuskeln, Latissimus, Longissimus, Longissimus, Quadratus Lumborum, Quadratus Lumborum, Trapezius, Vordere Unterschenkelnmuskeln, Gesäßmuskel, Gerade Rückenmuskeln, Breiter Lendenmuskel. Vielleicht interessieren dich auch Seminare zum Thema Anatomie und Physiologie, eine Yogalehrer Ausbildung oder eine Yogatherapie Ausbildung.