Bhava Prakasha

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Bhavaprakasha)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bhava Prakasha (Sanskrit: भावप्रकाश bhāvaprakāśa m.) Name eines Standardwerkes zum Ayurveda von Bhava Mishra (ca. 16. Jh. u. Z.), das in Sanskritversen verfasst ist.


Entstehungszeit

Aufgrund von Zitaten aus einem anderen Werk, dem Madanapala Nighantu (1414/15 u. Z.), lässt sich die Entstehungszeit des Bhava Prakasha nach unten abgrenzen.

Es gibt darüber hinaus noch einen weiteren wichtigen Hinweis auf die Schaffenszeit Bhava Mishras. Der Bhava Prakasha ist der erste ayurvedische Text, der auf eine durch die europäischen Händler und Kolonialmächte eingeschleppten Krankheit und ihre Heilung Bezug nimmt, die Syphilis (Phirangavyadhi). Diese trat erstmalig im 15. Jahrhundert auf und war im 16. Jahrhundert genügend verbreitet, um in einem medizinischen Standardwerk wie dem Bhava Prakasha Beachtung zu finden.

Inhalt

Der Bhava Prakasha ist ein umfassendes Werk zum Ayurveda. Er befasst sich mit den theoretischen Grundlagen des Ayurveda sowie der Entstehung, Diagnose und Heilung von Krankheiten. Der Autor, Bhava Mishra, verbindet in seinem Werk althergebrachtes Wissen, dass er aus den alten Texten zitiert und neu zusammenstellt, mit den neuesten Erkenntnissen seiner Zeit.

Der Bhava Prakasha beschreibt u.a. etwa 500 medizinisch wirksame Pflanzen (Oshadhi) und Substanzen (Dravya), wozu auch Mineralien und Stoffe tierischen Ursprungs gehören. Hierzu zählen auch solche Heilmittel, die in den ältesten Texten (etwa der Charaka Samhita) noch unbekannt waren, da sie aus der arabischen oder europäischen Medizin stammen, und daher dort keine Erwähnung fanden.

Gliederung

Der Bhava Prakasha gliedert sich in drei Hauptteile (Khanda) mit insgesamt 80 Kapiteln.

Erster Teil

Der Purva Khanda genannte erste Teil befasst sich in sieben Kapiteln mit den theoretischen Grundlagen des Ayurveda und enthält einen umfangreichen Abschnitt zur Heilmittelkunde (Materia medica). Letzterer ist auch unter dem Namen Bhava Prakasha Nighantu bekannt.

Zweiter Teil

Der Madhya Khanda genannte zweite Teil lehrt in 71 Kapiteln Ätiologie (Nidana), Symptomatik (Lakshana), Pathogenese (Samprapti), Prognostik und Behandlung (Chikitsa) von Krankheiten (Vyadhi), wobei der Schwerpunkt auf der inneren Medizin (Kaya Chikitsa) liegt.

Dritter Teil

Der Uttara Khanda genannte dritte Teil behandelt in zwei Kapiteln Aphrodisiaka (Vajikarana) und Mittel zur Verjüngung (Rasayana).


Siehe auch