Bajo

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bajo ist eine Alternativschreibweise für Vayo. Und Vayo ist der indische Windgott. Vayo ist der Gott des Windes. Vayo ist derjenige, der auch die Herrschaft über Prana, die Lebensenergien, hat besitzt wie auch über die Gedanken. Im Ayurveda z.B. werden die Pranas auch als Vayo bezeichnet.

Darstellung von Vayu, dem Gott des Windes

So gibt es Prana Vayo, Apana Vayo, Samana Vayo, Udana Vayo und Vyana Vayo. Im Sanskrit, insbesondere noch mehr in manchen anderen, neueren indischen Sprachen wie z.B. im Bengali wird das „v“, das „wa“, oft als Zwischending zwischen „ba“ und „wa“ ausgesprochen und so findet man manchmal Vayo und manchmal Bayo.

Im Bengalen werden die „w“´s relativ häufig wie ein „b“ ausgesprochen und es gibt eben diese Zwischenschreibweisen oder -sprechweisen. Und so wird manchmal Vajo auch Bajo geschrieben. In der deutschen Sprache wird in vielen Fällen das, was meist im Englischen als „y“ geschrieben wird auch als „j“ geschrieben. Also, wenn Du Bajo als Götternamen findest, dann ist damit der indische Gott Vajo gemeint, Vajo der Gott des Windes, der Gott der Wolken, des Wetters und auch derjenige, der die inneren Winde beherrscht, die inneren Vajos, die inneren Pranas, die wiederum die Gedanken steuern.


Die zehn Hauche