Yoga Statistik

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Statistik ist eine Methoden zur Analyse empirischer Daten. Sie ist die Wissenschaft von der zahlenmäßigen Erfassung, Untersuchung und Auswertung von Daten und "Massenerscheinungen".

Statistische Methoden sind darauf ausgerichtet, unter gleichen Rahmenbedingungen wiederholt beobachtbare Vorgänge mithilfe von Maßzahlen oder Bewertungen zu sammeln und zu analysieren. Die gängigsten Analysemethoden der Statistik sind Häufigkeitsverteilungen, Mittelwerte, Anteilswerte, Streuungsmaße, Korrelationskoeffizienten, sowie tabellarische und grafische Darstellungsmethoden.

Das Wort Statistik stammt von lateinisch statisticum „den Staat betreffend“ und italienisch statista Staatsmann oder Politiker, was wiederum aus dem griechischen στατίζω (einordnen) kommt. Die deutsche Statistik wurde von Gottfried Achenwall 1749 eingeführt und meinte ursprünglich die „Lehre von den Daten über den Staat“. Erst im 19. Jahrhundert hatte der Schotte John Sinclair das Wort erstmals in seiner heutigen Bedeutung benutzt.

Statisik im Yoga

Yoga findet als Methode der Gesundheitsförderung auch immer mehr Eingang in die Medizin und Forschung. Gibt man bei PubMed, einer öffentlichen Datenbank für medizinwissenschaftliche Studien, den Begriff Yoga ein, kommt man auf über 5000 Einträge. Die frühsten Studien sind bereits von 1948, bis zum Jahre 1990 sind es aber jährlich nie mehr als 10 Stück. Ab dem Jahr 2007 sind es dann schon mindestens 100 wissenschaftliche Studien, die jährlich veröffentlicht werden. Und im Jahr 2018 waren es schon über 500 Stück.

In diesem Artikel hier finden sie folgend eine Übersicht von Daten, Zahlen und Statistiken rund um das Thema Yoga.

Yoga Zahlen

Yoga gibt es seit über 5000 Jahren in Indien und seit 150 Jahren im Westen. Vor fast 100 Jahren wurde das erste Yoga Center in Berlin eröffnet. Zu Anfang gab es nur wenige Yogaschulen. Seit dem Jahr 2000 gab es jedoch eine Gründungswelle, sodass im Jahr 2012 die Anzahl der Yogaschulen schon auf ca. 5000 angewachsen ist. Seit dem Jahr 2000 ist Yoga schrittweise zu einem ernst zu nehmenden Wirtschaftsfaktor geworden.

Etwa 70 Prozent aller Fitnessstudios mit Kursprogramm bieten auch Yoga an. Die Fitnessstudios machen jedoch nur ein Drittel aller Yoga-Anbieter aus. Zu über fünfzig Prozent wird Yoga in Yogastudios und Yogaschulen praktiziert.

"16 Prozent der deutschen Bevölkerung haben bereits Yoga-Erfahrung. Das sind mehr als 11,3 Mio. Menschen. Davon praktizierten 5 Prozent (ca. 3,4 Mio.) der Befragten aktuell, weitere 11 Prozent (7,9 Mio.) haben früher einmal Yoga praktiziert. In einer früheren Studie des BDY aus dem Jahr 2014 waren es knapp über 3 Prozent (ca. 2,6 Mio.), die zum Zeitpunkt der Befragung Yoga übten, und 12 Prozent (9,6 Mio.) die früher einmal Yoga geübt haben. Von den 95 Prozent, die entweder noch keine Yoga-Erfahrung haben oder aktuell kein Yoga praktizieren, können sich 19 Prozent vorstellen, in den nächsten zwölf Monaten mit Yoga zu beginnen. Das sind etwa 12,8 Mio. Menschen. Auch hier zeigt sich eine steigende Tendenz gegenüber 2014. Damals waren es 16 Prozent (12,5 Mio.). Nimmt man die aktuell Praktizierenden und die Interessierten zusammen, kommt die Yoga-Praxis für fast jeden vierten Deutschen in Betracht." (2018) (BDY - Yoga in Zahlen)

In Deutschland sind mehrere Yoga-Ballungszentren identifizierbar. Ein besonders großes Yoga-Angebot gibt es in Hessen und Berlin. Aber auch in Großstädten wie Düsseldorf, Aachen, Frankfurt, Münster, Köln-Bonn. In Düsseldorf kommen auf 100.000 Bewohner gut 14 Yogaschulen und -studios. Allerdings bleibt Berlin mit über 300 aktiven ogaschulen und – studios unangefochtene Yoga-Metropole, zumindest in absoluten Zahlen gerechnet. Der Yoga-Atlas zeigt die Anzahl von Yogaschulen und -studios im Verhältnis zur Einwohnerstärke: Im Teil III der Fitogram-Studie

Das Online-Suchvolumen nach „Yoga“ ist in Deutschland innerhalb der letzten 12 Jahre sprunghaft gestiegen. Gibt man heute (2019) den Begriff Yoga in das Deutsche Google ein erhält man 1.580.000.000 Ergebnisse. (siehe Fitogram-Studie)

Es wird angenommen, dass es weltweit etwa 300 Millionen Yoga Praktizierende gibt. Der Yogamarkt macht dabei jährlich einen Umsatz von etwa 80 Milliarden Euro. Anhand der "Google Trend Daten" kann man ersehen, dass in folgenden Ländern der Suchbegriff Yoga am meisten benutzt wird: 1.Kanada 2.Singapur 3.Australien 4.USA 5.Indien [1]/[2]

Yoga als Wirtschaftsfaktor

In Deutschland kann man den Umsatz mit Yogakursen, Yogakleidung, Yoga DVDs, Yoga Bücher, CDs, auf eine halbe bis eine Milliarde Euro schätzen. In den USA geht man davon aus, dass Yoga ein Wirtschaftsfaktor von 6-10 Milliarden Dollar ist und zu den 10 am stärksten wachsenden Wirtschaftszeigen zählt. In den USA praktizieren etwa 20-25 Millionen Menschen Yoga, also fast 10% der erwachsenen Bevölkerung. Etwa 30.000 Yoga Studios/Zentren in den USA, 7-10% Wachstum jedes Jahr seit 10 Jahren.

Siehe Artikel: Yoga als Wirtschaftsfaktor, Sukadev Interview Wirtschaft und Weiterbildung

Zahlen zu Yoga-Vidya

Am 15. Juni 1992 eröffneten Sukadev Volker Bretz und Eva-Maria Kürzinger in Frankfurt das „Yoga Vidya Center am Zoo". Im 1994 neu gegründeten "Yoga Vidya Verlag" erschienen die ersten eigenen Yoga Bücher, Yoga-Übungs-Videos und Kassetten. 1995 wurden die beiden Vereine, der "Yoga Vidya e.V." und der "Bund der Yoga Vidya Lehrer e.V. (BYV)" gegründet, welcher 2007 in „Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen“ unbenannt wurde. Gleichzeitig fand die erste Yoga-Vidya-4-Wochen Yogalehrer Ausbildung nach dem bewährten Konzept von Swami Vishnu-Devananda statt, das Sukadev Bretz bereits seit vielen Jahren unterrichtet und weiter entwickelt hatte.

1997 wurde ein eigenes Yoga-Seminarhaus im Westerwald eröffnet. Am 11. Oktober 2003 kam das weiträumige Seminarhaus Yoga Vidya Bad Meinberg in der ehemaligen Kurklinik „Silvaticum“ hinzu. Nach über 2-jähriger Suche ist am 1.11. 2008 das dritte Yoga Seminarhaus in Horumersiel an der Nordsee dazugekommen. Inzwischen gibt es sechs vereinseigene und 100 Kooperationscenter in Deutschland und Österreich.

Siehe Artikel: Yoga Yidya

Weiterführende Inhalte

Artikel mit Yoga Statistiken:

Statistische Datenbanken zum Thema Yoga:

Siehe auch

Astrologie Seminare

30.06.2019 - 05.07.2019 - Themenwoche: Astrologie
Die alte indische Astrologie (Jyotish) wird meist vedische Astrologie genannt, aber nicht weil sie in den Veden steht. Sie ist eine der Vedangas, ein Zweig der Vedas, der auf die vedische Zeit fäl…
Veda Chaitanya,
21.07.2019 - 26.07.2019 - Themenwoche: Yoga und Astrologie
Yoga und Astrologie – eine Einheit? Erschließe dir die Zusammenhänge der Sternenschau – Astrologie – der ältesten Symbolsprache und reichsten Wissenschaft der Menschheit, die ähnlich dem…
Arjuna Wingen,
24.07.2019 - 26.07.2019 - Vedisches Horoskop - Vedische Astrologie
Lerne dich durch die Vedische Astrologie näher kennen und nehme dein Schicksal in die Hand. Du erlernst die Sprache der Sterne und was sie dir mitteilen möchten. Du erstellst dein persönliches H…
Sadbhuja Dasa,
09.08.2019 - 11.08.2019 - Yoga und Astrologie
Yoga und Astrologie – eine Einheit? Erschließe dir die Zusammenhänge der Sternenschau – Astrologie – der ältesten Symbolsprache und reichsten Wissenschaft der Menschheit. Sterne bestimmen…
Arjuna Wingen,
30.08.2019 - 01.09.2019 - Vedisches Horoskop - Verstehe dein Karma und deine Aufgabe
Vedische Astrologie kann dir helfen, in deinem Leben dein volles Potential zu erfüllen! Du erlernst in diesem Seminar Grundkenntnisse der vedischen Astrologie und schaust dir Geburtshoroskope an,…
Ram Vakkalanka,
03.01.2020 - 08.01.2020 - Themenwoche: Yoga und Astrologie
Yoga und Astrologie – eine Einheit? Erschließe dir die Zusammenhänge der Sternenschau – Astrologie – der ältesten Symbolsprache und reichsten Wissenschaft der Menschheit, die ähnlich dem…
Arjuna Wingen,