Udghata

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ganesha

1. Udghata (Sanskrit उद्घात udghāta m.) Stoß, Schlag; das Straucheln der Füße; Erhöhung, Höcker; Beginn; das Zur Sprache Kommen; Kapitel, Abschnitt; eine bestimmte Art zu atmen im Pranayama, das durch die Nase Atmen; Hammer; Waffe; Austilgung.

2. Udghata (Sanskrit: उद्घाट udghāṭa m.) das Öffnen, Offenlegen, Zeigen (der Zähne); Wachhaus.

Sukadev über Udghata

Udghata ist Anfangen, und es ist immer wieder wichtig, anzufangen. Udghata ist etwas anderes als Udgata, das heißt, der Priester. Es gibt eben zwei verschiedene Worte, die sehr ähnlich aussehen. Es gibt Udghata und das ist das Anfangen. Und Udgata, das ist der Priester bzw. der Sänger des Samaveda. Also, zwei wichtige Worte, Udgata, der Sänger und Priester, und Udghata ist Anfangen. Man sagt im Deutschen: „Aller Anfang ist schwer.“ Manchmal ist aber auch das Weitermachen schwer. Daher gibt es einen Aspekt Gottes, der besonders für das Anfangen zuständig ist, das ist Ganesha.

Und wann immer du etwas Neues anfängst, wann immer du einen neuen Udghata üben willst, also einen neuen Anfang, wenn du was Neues anfangen willst, ist es gut, ein Ganesha Mantra zu wiederholen, z.B. „Om Gam Ganapataye Namaha“. Indem du dieses Mantra wiederholst, ist das Anfangen, Udghata, viel leichter. Manchmal weißt du auch nicht genau, was das Richtige ist, manchmal ist es gut, zu überlegen. Und manchmal fängst du einfach an. Und wenn du anfängst, Udghata übst, dann kannst du auch gut weitermachen.

Nach Udghata, nach Anfangen, kommt oft das Weitermachen. So gibt es nach dem Ganesha Mantra auch das Sharavanabhava Mantra: "Om Sharavana Bhavaya Namaha." Denn wenn du mal angefangen hast, dann kommen manchmal Hindernisse, manchmal wird es schwierig. Damit musst du umgehen lernen und dann folgt auf Udghata das Weitermachen, auf Ganesha folgt Sharavanabhava. Also, Udghata ist das Anfangen und es ist gut, Dinge auch anzufangen. Aber es reicht nicht aus, sie anzufangen, es gilt auch, fortzufahren. Also, Udghata, einer der vielen Sanskrit-Ausdrücke für Anfangen.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Mantras und Musik

07.06.2019 - 10.06.2019 - Gesang und Stimmbildung intensiv
Die Fähigkeit zu singen ist jedem angeboren und jeder kann es lernen. Dabei kommt es nicht nur auf Talent und Fleiß sondern vor allem auf Mut und Enthusiasmus an. Begeisterung und Freude stellen…
Thomas Hundsalz,
07.06.2019 - 10.06.2019 - Mantra Yoga in (e-)motion
Jasmin und Kai lassen in ihrer einzigartigen Art spielerisch kraftvolle Asanas und das Erleben und Singen von Mantras zusammen fließen. Emotionen lösen sich und lösen sich auf, Freude bricht aus…
Gauri Daniela Reich,Matthias Meyne,

Bhakti Yoga

07.06.2019 - 10.06.2019 - Mantra Yoga in (e-)motion
Jasmin und Kai lassen in ihrer einzigartigen Art spielerisch kraftvolle Asanas und das Erleben und Singen von Mantras zusammen fließen. Emotionen lösen sich und lösen sich auf, Freude bricht aus…
Gauri Daniela Reich,Matthias Meyne,
07.06.2019 - 16.06.2019 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitun…
Sitaram Kube,Vani Devi Beldzik,