Sevya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Sevya (Sanskrit: सेव्य sevya adj., m. u. n.) zu besuchen, besuchenswert, einen passenden Aufenthaltsort bietend, einzuschlagen (Weg), dem man nahekommen darf; einer, dem man dienen muss oder kann; zu ehren, verehrungswürdig, mit Ehrerbietung zu behandeln; einer, der der Liebe oder Hingabe würdig ist; zu gebrauchen, zu genießen; zu studieren; Pappelfeige (Pippala); die Mangrovenart Barringtonia acutangula (Vidula); Spatz; ein berauschendes Getränk, das aus den Blüten des Indischen Butterbaumes (Madhuka) gewonnen wird; die wohlriechende Wurzel der Süßgrasart Vetiveria zizanioides (Ushira); Wasser; Meersalz.


2. Sevya (Sanskrit: सेव्या sevyā f.) die Orchideenart Vanda tessellata (Vanda); eine Art Wildreis.


Siehe auch