Raktapitta

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raktapitta (Sanskrit: रक्तपित्त raktapitta n.) wörtl.: "Blut-Galle"; cholerisches Blut; Blutsturz; verschiedene Formen innerer Blutungen. Ein anderer Begriff hierfür ist Lohitapitta.


Ayurveda: Charaka Samhita

Die Charaka Samhita (Nidana Sthana 2.3-20) beschreibt drei Arten von inneren Blutungen, die durch Veränderungen der Blutzusammensetzung und einer Zunahme der Blutmenge in Zusammenhang mit einem Überschuss an Kapha bzw. Vata entstehen. Ausgangspunkt dieser Störungen ist eine schädliche Vermischung von Blut (Rakta) und Pitta (daher der Name Rakta-Pitta), wofür in erster Linie eine ungesunde bzw. ungünstige Ernährungsweise verantwortlich ist. Es werden unterschieden:


  • Blutungen, die in Verbindung mit Kapha durch die oberen Körperöffungen (Kha) wie Nase und Mund austreten. Diese gelten als heilbar (Sadhya).
  • Blutungen, die in Verbindung mit Vata durch die unteren Körperöffungen wie den Anus austreten. Diese gelten als linderbar (Yapya).
  • Blutungen, die sowohl durch die oberen als auch die unteren Körperöffungen austreten. Diese gelten als nicht heilbar (Asadhya).


Siehe auch