Kategorie:Braj Bhasha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Braj Bhasha ist eine indische Sprache, die im Norden Indiens gesprochen wird - und im 19. Jahrhundert vor der Standardisierung von Hindi weit verbreitet war.. Bhasha bedeutet Sprache. Braj ist der Name der Gegend um Mathura und Vrindavana - also die Gegend, wo Krishna der Legende nach gelebt hat. In einem weiteren Sinn wird der Westen des indischen Bundesstaates Uttar Pradesh als Braj bezeichnet. Insbesondere in Agra, Mathura, Aligarh und Delhi wird Braj Bhasha auch heute noch gesprochen. Heute gilt Braj als Mundart, als Dialekt von Hindi. Eine Reihe von Kirtans und Bhajans, die bei Yoga Vidya gesungen werden, sind in der Braj Bhasha Sprache. Bekannt ist z.B. die Hanuman Chalisa. Hier findest du einige Wörter der Braj Bhasha Sprache, die in diesen Kirtans eine Rolle spielen.

Gerade im 19. Jahrhundert, also vor der Standardisierung von Hindi als wichtigste nordindische Sprache, war Braj Bhasha Literatursprache. Gerade die Vaishnava Religiösität, die Bhakti Strömungen um die Verehrung von Krishna, Rama und Hanuman sowie die Radha-Krishna-Mystik griff in Kirtans, Gedichten, Literatur etc. auf Braj Bhasha zurück.