Karma welche Religion

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karma welche Religion? In welcher Religion wird von Karma gesprochen? In welchen Religionen spielt Karma eine wichtige Rolle? Hier erfährst du einiges rundum Karma und Weltreligionen.

Krishna erklärt Arjuna auch Karma, Szene aus der Bhagavad Gita

Karma welche Religion

In welchen Religionen wird über Karma gesprochen und woher stammt der Begriff ursprünglich? Der Ausdruck Karma ist ein Begriff aus dem Sanskrit und der Begriff Karmastammt ursprünglich aus dem Hinduismus. Der Ausdruck Hinduismus ist jedoch ein neuerer Ausdruck und letztendlich bestehen zwischen den verschiedenen Religionen Indiens Verbindungen oder sie haben ähnliche Ursprünge. Der Ausdruck Karma kann bereits in den Veden gefunden werden, auch wenn der Begriff in den Veden noch keine so große Rolle gespielt hat.


Karma im Jainismus Wahrscheinlich wurde der Begriff Karma besonders stark im Jainismus entwickelt. Der Jainismus ist irgendwann im Zeitraum zwischen dem achten und dem vierten Jahrhundert vor Christus in seinen Ausprägungen entstanden, die im Wesentlichen noch heute ihre Wichtigkeit haben. Über Mahavira, dem Begründer des Jainismus, wird gesagt, dass er im sechsten Jahrhundert vor Christus gelebt hat. Der Begriff Karma ist auch ein im Buddhismus bekannter Begriff.


Karma und Brahmanismus Ein wichtiger Teil des Hinduismus war auch der Brahmanismus, die Religion der Brahmanen. Hat den Ausdruck Karma weiter interpretiert und diesen so wie er in der heutigen Form im Hinduismus existiert weiter entwickelt.


Karma in anderen Religionen Es kann dementsprechend gesagt werden, der Ausdruck Karma stammt insbesondere aus dem Jainismus, dem Buddhismus, dem Brahmanismus und dem heutigen Hinduismus. Allerdings finden sich Konzepte des Karma in allen Religionen, zum Beispiel wird in jüdischen Religionen das gute Verhalten von Gott belohnt und das schlechte Verhalten bestraft, es hat eine gewisse „karmische“ Komponente. Auch im Christentum gibt es die Vorstellung wegen Sünden bestraft zu werden – man kommt sogar vielleicht in die Hölle und gute Verdienste bringen einen in den Himmel. Luther hat sich zwar dagegen gewehrt, aber letztlich gäbe es einen Gnadenmoment und Jesus sei für die Vergebung aller Sünden gestorben und hat somit alle Vergehen der Menschen auf sich genommen. Implizit sind auch in dieser Vorstellung Konzepte des Karma enthalten. Auch in weiteren Aspekten des Judentums, wie in der Kabbala sowie in anderen esoterischen Interpretationen des Christentums und dem Islam finden sich überall Aussagen über die Gerechtigkeit.

Das könnte so gedeutet werden, dass es etwas wie Karma gibt, denn wir finden etwas mit Karma in allen Weltreligionen, oder es ist eine evolutions-biologische Konstante, dass es dem Menschen um Gerechtigkeit geht.

Video: Karma welche Religion?

Videovortrag mit dem Thema "Karma welche Religion?"

Kurzer Videovortrag vom Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz über Karma, aus dem Interessengebiet Karma Yoga.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Karma

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Karma:


Karma welche Religion? Weitere Infos zum Thema Karma und Karma Yoga

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Karma und Karma Yoga und einiges, was in Verbindung steht mit Karma welche Religion?

Seminare

Seminare zum Thema Schicksal und Karma

Hier findest du Seminare zum Thema Schicksal und Karma:

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Mein Karma verstehen
Du lernst die spirituelle Dimension des Karma-Gesetzes kennen. Karma bedeutet zwar auch Bindung und Verstrickung, ist aber gleichzeitig ein Weg zur Freiheit. Du wirst deinen persönlichen karmische…
Manuel Luda,
02. Nov 2018 - 04. Nov 2018 - Lernen vom eigenen Schicksal
Immer wieder geraten wir in Situationen mit schmerzhaften Erlebnissen und Blockaden, die uns schon bekannt vorkommen. Welchen Lernauftrag gibt uns dann das gegenwärtige Leben? Die Auseinandersetzu…
Janaki Hofmann,
09. Nov 2018 - 11. Nov 2018 - Das Feld der Ahnen
Wir leben zwar als freie Individuen, doch energetisch gesehen unterliegen wir dem Einfluss unserer Ahnenlinie. Unser heutiges "So-sein" wird durch Gene, Ahnenkarma und Sozialisation geprägt. In di…
Maharani Fritsch de Navarrete,
30. Nov 2018 - 02. Dez 2018 - Den Tod annehmen
Tod und Geburt sind Erfahrungen der Seele auf ihrer Reise zur Befreiung (moksha). Man braucht den Tod nicht fürchten oder verdrängen, sondern verstehen und annehmen. Anhand alter Texte wie der Ka…
Kati Tripura Voß,
14. Dez 2018 - 16. Dez 2018 - Vom Karma zum Dharma
Was bedeutet Karma und wie hängt es mit deiner Lebensaufgabe und deiner Bestimmung zusammen? Wir erarbeiten, was mdit dem Karma-Begriff und dem Karmayogaweg in Verbindung steht. Anschließend komm…


Karma Yoga

16. Sep 2018 - 21. Sep 2018 - Karma Yoga intensiv mit Gartenarbeit
Du kannst kostenfrei alle Facetten des ganzheitlichen Yoga kennen lernen und vertiefen, und dabei deine überschüssige Energie in der Gartenarbeit ausleben. Nach dem Morgensatsang gibt es einen Vo…
Swami Divyananda,
30. Sep 2018 - 05. Okt 2018 - Karma Yoga Intensiv - Unser Haus soll schöner werden
Du kannst kostenfrei Yoga kennen lernen und vertiefen, und deine überschüssige Energie in die Reinigung der Zimmer und Räume stecken, so dass sich die vielen Gäste, die uns zu besonderen Anläs…
Sattva-Team,

Zusammenfassung=

Zusammenfassend kann gesagt werden, der Ausdruck Karma entstand im alten Indien und irgendwann zwischen dem 15. Jahrhundert vor Christus und Christi Geburt hat sich das Konzept des Karma entfaltet und damals gab es noch keine Trennung der Religionen. Heute würde man sagen, dass der Ausdruck Karma existiert in den drei großen indischen Religionen, bzw. in Indien entstandenen Religionen Hinduismus, Buddhismus und Jainismus, wobei sich die Konzepte des Karma auf die eine oder andere Weise in jeder Religion.