Gewagtheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Gewagtheit bezeichnet man eine Vorgehensweise, die von hoher Kühnheit zeugt, gefährlich sein kann, in jedem Fall ein hohes Risiko beinhaltet. Gewagtheit kann auch eine Ausdrucksweise sein, eine Handlung. Man spricht z.B. von der Gewagtheit seiner Argumentation, wenn man freundlich ausdrücken will, dass die Argumentation weder Hand noch Fuß hat.

Das Adjektiv gewagt

Das Adjektiv gewagt wird häufiger verwendet als das Substantiv Gewagtheit. Das Adjektiv gewagt kann drei Hauptbedeutungen haben:

  • Leicht anstößig: So spricht man von einem gewagten Kleidungsstil oder auch einem gewagten Bild. Man kann auch sagen, dass der Ausschnitt des Kleides einer Frau sehr gewagt ist. Man spricht auch von einem gewagten Witz
  • Auffallend: So kann man davon sprechen, dass jemand eine gewagte Frisur hat
  • riskant, mutig, kühn: So spricht man von einem gewagten Plan, ein gewagtes Unternehmen

Gewagtheit Sprichwörter

Frisch gewagt ist halb gewonnen

Frisch gewagt ist halb gewonnen. So lautet ein bekanntes Sprichwort. Da steckt mehr als ein Körnchen Wahrheit drin. Manchmal gilt es, kühn zu beginnen.

Wer wagt gewinnt

Wer wagt, gewinnt - auch dies ist ein Sprichwort, das Mut geben will. Natürlich: Manchmal braucht es Vorsicht, Bedachtsamkeit, Umsicht. Manchmal ist aber Gewagtheit hilfreich und wichtig.

Siehe auch