Gelotologe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gelotologe ist ein Wissenschaftler, der sich mit dem Lachen beschäftigt. Ein Gelotologe beschäftigt sich mit Gelotologie. Gelotologie ist die Wissenschaft vom Lachen. Der Ausdruck Gelotologe kommt vom Griechischen γέλως gélōs "Lachen" sowie Logie, Wissenschaft. Gelotologie ist daher die Wissenschaft des Lachens. Der Gelotologe untersucht also das Lachen. Gelotologen sind meist Psychologen. In Deutschland gibt es allerdings noch keinen Lehrstuhl für Gelotologie. Die weibliche Form von Gelotologe ist Gelotologin.

Lachen 4.jpg

Der Gelotologe beschäftigt sich ernsthaft mit Fragen wie folgende:

  • Warum lachen Menschen überhaupt?
  • Seit wann lachen Menschen?
  • Lachen Tiere auch?
  • Was ist der Sinn des Lachens?
  • Wann und in welchen Kontexten lachen Menschen?
  • Welche Wirkungen hat das Lachen auf Gedanken, Emotionen, den Körper?

Gelotologen versucht dann auch, auf Basis ihrer Erkenntnisse therapeutische Anwendungen zu entwickeln. So gibt es die Lachtherapie und die Humortherapie, auf englisch laughter therapy und humour therapy.

Die Ergebnisse der Gelotologie können auch auf das Lachyoga, auf das Hasya Yoga, übertragen werden. Lachyoga, auf Sanskrit Hasya Yoga ist das spontane, grundlose Lachen. Lachyoga hilft Spannungen abzubauen, die Welt positiver zu sehen, sich mit anderen verbunden zu fühlen, leichter Liebe zu spüren und zu erfahren, neue Energie zu bekommen. Gerade Lachyoga in der Gruppe kann ungemein befreiend wirken.

Siehe auch