Becken kippen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Becken kippen - eine einfache Yoga Übung für Entspannung des unteren Rückens. Die Beckenkipp-Übung verhindert, dass aus kurzfristigen Rückenblockaden wie im Hexenschuss chronische Rückenprobleme entstehen. Becken kippen ist auch im Alltag hilfreich, um locker zu bleiben und Zugang zu haben zu den tieferen Quellen der Kraft im Becken.

Übungsanleitung Becken kippen

Hier eine Übungsanleitung zur Yoga Übunge Beckenkippen:

Hallo und herzlich willkommen zum Yoga Vidya Übungsvideo. Anandaprema von Yoga Vidya Stuttgart und Sukadev begrüßen Dich zu einer leichten Beckenkippübung.

Becken Kippen ist eine Übung, die Du im Alltag immer wieder machen kannst, um so den unteren Rücken zu entspannen, geschmeidig zu halten und so verschiedenen Rückenproblemen vorzubeugen. Diese Übung hilft auch, dass Du Kraft aus der Beckengegend heraus bekommst.

  • Stelle Dich bequem hin, Füße leicht auseinander, die Zehenspitzen können leicht nach außen gehen.
  • Beuge die Knie leicht und halte das Hauptgewicht auf den Fersen.
  • Und jetzt kippe das Becken leicht nach vorne, so dass das Hohlkreuz etwas verstärkt wird.
  • Dann richte die Lendenwirbelsäule auf, indem Du das Schambein etwas nach vorne schiebst und den Beckenkamm nach hinten.
  • Dann wiederum entspanne das Gesäß, und kippe den oberen Teil des Beckens nach vorne, also den oberen Teil des Beckens nach vorne und wiederum kippe das Becken in die andere Richtung, indem Du das Schambein und das Steißbein nach vorne bringst.
  • Bringe wieder langsam das Steißbein nach hinten und gehe leicht in das Hohlkreuz und wieder in die andere Richtung.
  • Wichtig dabei ist, dass Du diese Übung nur sanft machst, Du gehst nicht in die maximale Dehnung.
  • Beim Einatmen leicht ins Hohlkreuz, beim Ausatmen Beckenboden nach vorne.
  • Beim Einatmen Steißbein nach hinten und beim Ausatmen das Schambein nach vorne.
  • Sehr wichtig wirklich, dass Du die Übung nur sehr leicht machst und nicht in die maximale Dehnung gehst.
  • Wichtig ist das insbesondere dann, wenn Du einen sensiblen Rücken hast.
  • Für den Alltag reicht es schon, wenn Du es 5-8 Mal machst.
  • Jetzt während diesem Video mache es einfach noch 2-3 Mal mit großer Bewusstheit welche Muskeln Du benutzt, wie es sich anfühlt und vielleicht auch mit Bewusstheit der Energie, die dabei freigesetzt wird.
  • Jetzt entspanne noch 2 – 3 Atemzüge in der entspannten Stehhaltung, bleibe ruhig stehen, Hauptgewicht auf den Fersen, atme weiter mit dem Bauch tief ein und aus und genieße diese innere Kraft und Stärke.

Jetzt bist Du bereit für einen entspannten Tag, für einen freudevollen Tag oder Abend. Anandaprema und Sukadev wünschen Dir dabei alles Gute.