Atmabhava

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Atma Bhava)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atmabhava: (Sanskrit: अत्मभव ātmabhāva adj.) Bewußtheitsebene, das als einziges Ziel die Verwirklichung von paramatman ist; Selbstbewußsein. Atmabhava ist das Gefühl, dass alles das eigene Selbst ist. Atmabhava ist die innere Überzeugung, dass in jedem das Höchste Selbst wohnt.

Shivabalayogi ganz im Bhava - im Mitgefühl

Swami Sivananda verwendet Atmabhava bzw. Atmabhav als Einstellung eines Karma Yogi: Wenn du anderen hilfst, dann diene ihnen mit Atma Bhav, mit dem Gefühl, dass du im anderen wohnst. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, als dein Selbst.

Sukadev über Atmabhava

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Atmabhava

Atmabhava ist das tiefe Gefühl, Bhava, dass jeder Atma ist, das eigene Selbst. Swami Sivananda hat gerne gesagt: „Diene allen mit Atmabhava.“ Das heißt, diene allen mit der Vorstellung, dass der andere dein wahres Selbst ist. Du hast in dir Atman und jeder andere hat Atman. Und Atman ist eins, es gibt nur einen Atman. Und Swami Sivananda hat immer gesagt: „Du verwirklichst dein höchstes Selbst, indem du anderen dienst.“ Wenn du anderen dienst, denke nicht, dass du jemand anderem dienst, sondern übe Atmabhava, das heißt, das Gefühl, tief im anderen ist dein eigenes Selbst. Dass der andere dein eigenes Selbst ist, merkst du auch, wenn du jemand anderen etwas Gutes tust und er freut sich, freust du dich auch, denn die Freude des anderen ist auch deine eigene Freude.

Angenommen, du hast einen großen Kuchen und du isst ihn ganz allein. Sehr wahrscheinlich bekommst du davon Bauchweh. Angenommen, du hast einen großen Kuchen und teilst ihn mit anderen, dann hast du große Freude. Du freust dich und wenn du dich selbst freust, denn ein Stück Kuchen schmeckt ja gut, vor allem wenn es veganer, gesunder Kuchen ist, und wenn du diesen veganen Kuchen mit anderen teilst und sie sagen, „toll, wie der schmeckt“, dann freust du dich auch. Deshalb, Mudita ist Mitfreude, ist ein schöner Ausdruck. Mudita, Mitfreude, kommt auch deshalb, weil du weißt, in jedem ist Atma, dein eigenes Selbst. Nicht umsonst sagt Jesus auch: „Liebe deinen nächsten wie dich selbst.“ „Deinen nächsten wie dich selbst“, das ist Atmabhava, liebe den anderen wie dich selbst, liebe den anderen wie du dein eigenes Selbst liebst, liebe den anderen, weil du weißt, der andere ist dein eigenes Selbst. Atmabhava, liebe den anderen als dein eigenes Selbst. Atmabhava, auch die tiefe Einstellung, dass alles Atma, das Selbst, ist.

Atmabhava आत्मभाव ātmabhāva Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Atmabhava, आत्मभाव, ātmabhāva ausgesprochen wird:

Andere Schreibweisen für Atmabhav

Atmabhava wird manchmal auch geschrieben Atmabhav, Atma Bhava, Atma Bhav.

Siehe auch

Swami Sivananda auf einer Sitar spielend und sitzend am Ganges

Literatur

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

25. Jan 2019 - 27. Jan 2019 - Karma und Reinkarnation
Die Beschäftigung mit Karma, den grundlegenden Gesetzen vom Sein, vermittelt eine lebensbejahende Grundeinstellung. Die Reinkarnationslehre hilft dir, Ereignisse und zwischenmenschliche Beziehunge…
Ramashakti Sikora,
15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Die Leichtigkeit des Seins
Dieses Seminar inspiriert, die Leichtigkeit des Seins im Alltag erlebbar zu machen. Hilfreich sind dabei die Weisheit des Vedanta, die Philosophie Shankaracharyas und anderer Meister. Kay begleitet…
Kay Hadamietz,

Indische Schriften

18. Jan 2019 - 20. Jan 2019 - Raja Yoga 3
Der Yoga der Geisteskontrolle. 3. und 4. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali, Entwicklung der Gedankenkraft, Meditationserfahrungen, übernatürliche Kräfte, Hilfe aus dem Inneren - Kontakt mit…
Anantadas Büsseler,
08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Narada Marcel Turnau,

Multimedia

Das Wesen eines Heiligen - Sukadev im Podcast

Die Meditation der Liebenden Güte – Maitri Bhavana