Ashtavadhana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashtavadhana – die Fähigkeit, acht Handlungen zugleich zu verrichten. Eine der Siddhis, der außergewöhnlichen Fähigkeiten, die in den Yoga Schriften beschrieben werden. Ein Yoga Übender entwickelt beide Fähigkeiten: (1) Sich ganz auf eine Sache zu konzentrieren und alles andere zu vergessen (2) Bis zu acht Dinge parallel zu tun

Swami Sivananda über Ashtavadhana

Swami Sivananda schreibt über Ashtavadhana:

Ashtavadhana bedeutet: acht Dinge auf einmal verrichten . Auch du vermagst acht Dinge zur gleichen Zeit auszuführen. Es ist eine Frage des entwickelten Gedächtnisses und der Konzentration. Zuerst übe, zwei Dinge auf einmal zu tun; dann vergrößere deine Aktivität. Beantworte Fragen, diktiere einen Brief, spiele auf dem Harmonium, mache Rechenaufgaben etc. - alles zur gleichen Zeit. Dann wirst du genau in deinen Arbeiten werden und niemals einen Fehler machen.

Es gab einen Arzt in Madras, der konnte acht verschiedene Rezepte acht verschiedenen Patienten zur gleichen Zeit diktieren. In sehr frühen Zeiten konnten Menschen hundert Dinge auf einmal tun. Es wurden ihnen hundert Fragen in schneller Abfolge von ebensovielen Menschen gestellt - einige prüften ihr Wortgedächtnis, einige ihre Fähigkeit der Berechnung, andere ihre künstlerische Geschicklichkeit. Es blieb dabei keine Zeit, Fragen dem Gedächtnis weiterzugeben . Diese Fähigkeit der Konzentration zeigt sich nicht nur in Bezug auf den Intellekt, sondern auch in Hinsicht auf die fünf Sinne . Eine Anzahl von Glocken kann in ihrer Verschiedenheit wahrgenommen werden, auch eine Anzahl von Gegenständen, die für den gewöhnlichen Menschen von gleicher Form und Farbe sind und sich doch voneinander unterscheiden. Solche Fähigkeiten des Gedächtnisses, die den Avadhani möglich waren, werden nirgends sonst in der Welt gefunden. Dennoch kann man durch Konzentration und Schulung des Gedächtnisses zu einem Experten werden. Man kann zwei Dinge irgendwelcher Art, dem eigenen Geschmack entsprechend, auf einmal tun und die Zahl langsam vermehren. Auf jeder Stufe muß man Vollkommenheit erlangen, und dann erst eine höhere Übung beginnen.

Copyright Divine Life Society