Aas

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aas, die Leichname gestorbener oder getöteter Tiere, die schnell in Fäulnis übergehen und dadurch nicht nur lästig, sondern auch gesundheitsgefährlich werden können. Fleisch, das von Menschen verzehrt wird, ist eigentlich Aas: Es wurde von jemand anderem getötet und tagelang, wochenlang bevorratet. Zwar wird durch Kühlung versucht, Fleisch für Menschen keimfrei zu halten, das ist jedoch nur beschränkt möglich. Fleisch ist typischerweise von Bakterien etc. verseucht. Nicht umsonst kommen fast alle schweren Magen-/Darm-Infektionen im Gefolge von Fleischkonsum oder dem Konsum von Eiern oder Milch.

Da der Mensch von Natur aus kein Aasfresser ist, ist das Konsumieren von Fleisch für den Menschen unnatürlich, selbst wenn die These korrekt sein sollte, dass der Mensch in der Steinzeit Jäger und Sammler war.

Weder Hund noch Katze sind von Natur aus Aasfresser. Daher ist die Ernährung von Katzen mit Fleisch enthaltendem Dosenfutter und/oder Trockenfutter, ja auch das Verfüttern von Fleischabfällen wie Pansen etc., unnatürlich.

Das Ernähren von Hunden und Katzen mit veganem Hundefutter bzw. Katzenfutter ist nicht unnatürlich als das Ernähren von Hunden und Katzen mit unnatürlichem Aas bzw. Fleischabfällen. Hunde und Katzen können sehr gut und gesund vegan ernährt werden - mit speziell dafür zubereitetem veganem Katzenfutter bzw. veganem Hundefutter (einfach im Internet zu finden).

Siehe auch

Katzennahrung Vegan Hundenahrung Vegan