Shikhidwaja

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shikhidhwaja und Shikhidhvaja (Sanskrit: शिखिध्वज śikhidhvaja m.) hat mehrere Bedeutungen. Shikhidvaja heißt ja Feuerfahne, Rauch. Shikhidwaja war auch ein wichtiger Verehrer von Subrahmanya, ein großer Meister und Heiliger.

Karttikeya

Shikhidwaja, auch geschrieben Shikhidvaja, ist der Name eines Königs in der "Yoga Vasishtha". Shikhidvaja war der Mann der Chudala. Shikhidvaja wurde der Schüler seiner Frau und erreichte so die Gottverwirklichung. Shikhidvaja heißt wörtlich die Feuerfahne, auch Rauch. Shikhidvaja ist auch ein Beiname von Karttikeya.

Sukadev über Shikhidwaja - Name eines Königs

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shikhidwaja - Name eines Königs

Shikhidwaja ist der Name eines Königs, der ein guter Schüler war und der durch die Lehren seiner Frau zum Selbstverwirklichten wurde. Die Geschichte von Shikhidwaja und seiner Frau Chudala, auch Chudulai genannt, aber meistens sagt man Chudala. Die Geschichte von Shikhidwaja und Chudala findest du im Yoga Vasishtha beschrieben. Shikhidwaja war ein guter, ein tugendhafter König. Shikhidwaja dachte aber, er selbst war ein guter König, und war ein bisschen stolz auf sich. Shikhidwaja hatte eine Frau namens Chudala und diese sagte dem König: "Oh König, es reicht nicht aus, nur Gutes zu tun. Es geht darum, dass du die höchste Verwirklichung erreichst. Alles, was du hast, wird irgendwann mal zu Ende sein."

Der König sah das zunächst nicht ein, aber durch eine List seiner Frau erreichte er Vairagya, tiefe Verhaftungslosigkeit. So verließ er das Königreich, um einen Guru zu finden. Er fand aber keinen Guru, und so wandelte sich Chudala, die ja eine große Yogini war, um und nahm die Gestalt eines Swami Kumbas an. In der Gestalt als Swami Kumba lehrte sie Shikhidwaja die Grundprinzipien des spirituellen Lebens und führte so Shikhidwaja zur höchsten Gottverwirklichung, Selbstverwirklichung, Atman Jnana, Brahma Jnana. Und so kehre Shikhidwaja wieder zurück an den Hof, wurde wieder König und regierte mit Chudala das Königreich weiter.

Das war jetzt sehr verkürzt die Geschichte von Shikhidwaja und Chudala. Du kannst sie ausführlicher finden, wenn du auf die Internetseiten von Yoga Vidya, www.yoga-vidya.de, gehst. Und dort gib ein, "Shikhidwaja" oder "Chudala", und dort findest du mehrere Vorträge, Video-Vorträge zum Thema. Es gibt auch einen recht langen Vortrag, wo du die Geschichte reichlich ausgeschmückt hören kannst, eine große Inspiration für deine spirituelle Praxis.

Sukadev über Shikhidwaja - Verehrer von Subramanya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shikhidwaja - Verehrer von Subramanya

Dieses Mal will ich darüber sprechen, was der Name Shikhidwaja heißt, der Sanskrit-Ausdruck "Shikhidwaja". Shikhidwaja ist jemand, auf dessen Banner der Pfau ist. Shikhidwaja ist auch ein Beiname von Karttikeya und von Subrahmanya. Shikhidwaja ist auch der Name eines Königs im Yoga Vasishtha. Wer Shikhidwaja im Yoga Vasishtha war, darüber habe ich das letzte Mal gesprochenen. Hier, der, auf dessen Banner der Pfau ist, ist ein Hinweis eines Verehrers von Subrahmanya, Karttikeya. Subrahmanya, Karttikeya ist ein Sohn von Shiva. Und Subrahmanya hat als Reittier eben den Pfau, Subrahmanya reitet auf einem Pfau. Und manchmal wird auch Subrahmanya einfach dargestellt über einen Pfauenbanner. So ist Shikhidwaja jemand, dessen Banner einen Pfau hat und damit entweder Karttikeya selbst oder auch genannt Subramanya, Muruga oder Shanmukha. Er selbst wird als Shikhidwaja bezeichnet, oder auch als jemand, der ein Verehrer ist von Shanmukha bzw. Skanda.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Indische Schriften

09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,
14. Apr 2017 - 17. Apr 2017 - Meditationen aus dem Vijnana Bhairava Tantra
Sri Vijnana Bhairava Tantra ist ein praktischer historischer Text für die Meditation - ein Gespräch zwischen Shiva und Parvati über die Meditations Praxis. Darin werden 112 Meditations Techniken…
Dr. Nalini Sahay,

Sanskrit und Devanagari

28. Apr 2017 - 30. Apr 2017 - Sanskrit
Devanagari ist eine Schrift die zur Schreibung von Sanskrit und einigen modernen indischen Sprachen verwendet wird. Erlerne die Devanagari Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras in Sanskrit.…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,
12. Mai 2017 - 14. Mai 2017 - Nordsee Special: Lebendiges Sanskrit
Sanskrit ist die heilige Sprache Indiens. Die wichtigsten Yoga Texte wie das Yoga Sutra und die Hatha Yoga Pradipika wurden in Sanskrit verfasst. Bis heute ist das Sanskrit in Indien eine produktiv…
Dr. phil. Oliver Hahn,