Scheinfrömmigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scheinfrömmigkeit - Praktische Tipps. Scheinfrömmigkeit ist das Vortäuschen einer Frömmigkeit um andere zu beeindrucken oder um eigenen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Z.B. haben Menschen eine Neigung zu sagen, dass das christliche Abendland in Gefahr sei durch die Immigration von Moslems, ohne selbst in die Kirche zu gehen. Wie ein trockener Kommentar eines Geistlichen lautete: Wer sich um den Untergang des christlichen Abendlandes sorgt, sollte sich vielleicht taufen lassen statt gegen andere zu hetzen. Oder ein anderer Fall von Scheinfrömmigkeit: In einem kleinen katholischen Wallfahrtsort gab es eine Initiative gegen die Erweiterung eines Yoga Zentrum s mit der Begründung, dass die Identität als katholischer Wallfahrtsort in Gefahr sei. Der örtliche Pfarrer bemerkte, dass der eine Begründer der Initiative kein Mitglied der örtlichen Kirchengemeinde sei und der andere bisher noch nicht als jemand aufgefallen sei, dem die Wallfahrt besonders am Herzen liegt. Hier ist Scheinfrömmigkeit ein Mantel, um andere Absichten zu verbrämen.

Wahrhaftigkeit ist ein Gegenpol zu Scheinfrömmigkeit

Es gibt natürlich noch weitergehende Formen der Scheinfrömmigkeit. In Indien gibt es Menschen, die sich in Orange kleiden, um vorzugeben, Swami, also Mönch zu sein, umso besser betteln zu können oder auch um sich als Guru insbesondere gegenüber westlichen Aspiranten zu etablieren. Wo fängt Scheinfrömmigkeit an, wo hört sie auf? Denn im Leben jedes ernsthaften spirituellen Aspiranten gibt es Trockenphasen, also Phasen, in denen man die spirituellen Praktiken mit weniger intensiven Erlebnissen, mit weniger Hingabe ausführt und ausführen sollte. Denn auch in Trockenphasen sollte man ja weiter machen. Aber manchmal fühlen sich die betreffenden Aspiranten wie Scheinheilige bzw. Heuchler. Sie brauchen das nicht zu tun. Denn weitermachen führt dazu, dass dann die tiefe Erfahrung und Hingabe wieder kommt bzw. sich von Neuem einstellt. Es gibt vielleicht einen Hauptunterschied zwischen normalen Trockenphasen und Scheinfrömmigkeit: Normale Trockenphasen sind Teil des spirituellen Weges und sehr privat. Scheinfrömmigkeit ist eine Frömmigkeit, mit der man andere beeindrucken will, die vorgespielt wird, um etwas von anderen zu bekommen, z.B. Anerkennung.

Umgang mit Scheinfrömmigkeit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Heutzutage ist Scheinfrömmigkeit ja eher selten geworden, denn Frömmigkeit ist jetzt nicht mehr etwas, was einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft hat. Im Gegenteil, Menschen wird vielleicht Frömmelei vorgeworfen und wenn jemand in der Öffentlichkeit zu seinen religiösen oder spirituellen Werten steht, dann wird ihm das eher vorgeworfen, als dass es wertschätzend zur Kenntnis genommen wird.

Aber es gibt auch Kreise, in den Frömmigkeit weiterhin etwas Wichtiges ist. Ich lebe zum Beispiel in einem Yoga-Ashram und dort ist Spiritualität ein hoher Wert und dort gibt es natürlich auch Menschen, die eine gewisse Scheinfrömmigkeit an den Tag legen. Aber es ist häufiger, dass Menschen Scheinfrömmigkeit vorgeworfen wird, obgleich sie tief im Inneren sehr spirituell sind. Wenn du also dort jemanden hast, der vielleicht häufiger über Spiritualität spricht und der mehr davon spricht, was in den Schriften steht, was in der Bibel oder in der Bhagavad Gita steht, der vielleicht öfter seine spirituelle oder religiöse Ausdrucksweise hat – wirf ihm keine Scheinfrömmigkeit vor, sondern nimm es zur Kenntnis. Ich würde sogar sagen, nimm es wertschätzend zur Kenntnis. Und selbst wenn ein Mensch seinen hohen ethischen, spirituellen oder religiösen Idealen nicht ganz gerecht wird, dann musst du ihm das nicht vorwerfen.

Letztlich muss man sich fragen: Wer kann denn den spirituellen Idealen zu 100% gerecht werden? Das kriegt nur ein Heiliger hin! Menschen auf dem spirituellen Weg oder Menschen, die tief religiös sind, die wollen ja irgendwann zum Heiligen werden oder die Erlösung erreichen. Sie sind ja noch nicht vollkommen. Daher wirf den Menschen nicht unbedingt ihre Unvollkommenheit vor. Typischerweise sind sie sich der Unvollkommenheit ziemlich bewusst. Die Selbstgerechten sind heutzutage in unseren Breiten recht selten geworden, zumindest in den Kontexten, die ich kenne.

Scheinfrömmigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Scheinfrömmigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Scheinfrömmigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Scheinfrömmigkeit sind zum Beispiel Heuchelei, Lügnerei, Unfrömmigkeit, Gottlosigkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Scheinfrömmigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Scheinfrömmigkeit sind zum Beispiel Frömmigkeit, Gläubigkeit, Gottesfurcht, Gotteswahn, Allmachtsphantasie . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Scheinfrömmigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Scheinfrömmigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Scheinfrömmigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Scheinfrömmigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Scheinfrömmigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv scheinfromm, das Verb frömmeln, sowie das Substantiv Scheinfrömmiger.

Wer Scheinfrömmigkeit hat, der ist scheinfromm beziehungsweise ein Scheinfrömmiger.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation