Medha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vishnu Murti - eine recht alte Skulptur

1. Medha (Sanskrit: मेधा medhā f.) Geisteskraft, Verstand, Einsicht, Weisheit, Intelligenz.


2. Medha (Sanskrit: मेध medha m.) Fleischsaft, Fleischbrühe, Brühe; "Saft und Kraft" eines Opfertiers; Opfertier, Tieropfer; Opfer, Opfergabe. Im Alten Indien gab es Bräuche der Tieropfergabe. So gab es z.B. auch Ashwamedha, Pferdeopfer, z.B. als Teil des Krönungsrituals für Könige und Kaiser. Dabei wurde ein Pferd freigelassen. Und wohin auch immer das Pferd ging, dort musste sich der dortige König freundlich zu dem Pferd erweisen und damit den Respekt vor dem zu krönenden König ausdrücken, eventuell damit sogar die Oberhoheit des Königs anerkennen. Wenn der Herrscher über den Landstrich, auf den das Pferd ging, das Pferd nicht freundlich behandelte, kam das einer Kriegserklärung gleich. In manchen Fällen wurde zum Schluss sogar das Pferd geopfert.


Sukadev über Medha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Medha

Medha sind zwei verschiedene Sanskrit-Wörter, auch wenn sie in römischer Schrift meist ähnlich geschrieben werden. Im Sanskrit gibt es eben oft kurze Vokale und lange Vokale und der kurze und der lange Vokal kann etwas ganz anderes bedeuten. Also, Medha (mit einem langen a) heißt Intelligenz und Einsicht. Und es ist wichtig, Medha zu entwickeln, Einsicht, Medha, zu entwickeln, intelligent zu sein, einsichtig zu sein.

Medha (mit einem kurzen a), das steht oft für Opfer wie auch für Opfergabe. Ursprünglich war Medha das Opfer eines Tieres. Im alten Indien gab es etwas, was wir heute als gar nicht mehr gut empfinden und was auch die Inder selbst nicht als gut empfinden, was letztlich schon von Krishna abgeschafft wurde, das waren Medhas als Tieropfer. Und so gab es Ashva Medha z.B., das war das Opfer eines Ashva, eines Pferdes, und es gab auch noch andere. Ashvamedha - Pferdeopfer, und Medha – Opfer.

Im Ayurveda wird manchmal für Medha auch gesagt, das ist Fleischbrühe und so etwas ist also was, was aus dem Fleisch irgendwo rauskommt. Aber heutzutage hat sich die Bedeutung von Medha auch verändert, Medha ist damit jedes Opfer und jede Opfergabe. So ähnlich wie ja auch bei den Yajnas heutzutage keine Tieropfer mehr in ein Feuer gegeben werden, sondern man gibt eben Opfergaben, Ghee, flüssiges Fett, hinein. Wir verwenden ja bei Yoga Vidya normalerweise Kokosfett, das gewärmt wird, dann wird es auch flüssig. Und dann kann man natürlich auch noch andere pflanzliche Gaben ins Feuer geben. Und was man dort ins Feuer gibt, das ist dann eben auch Medha, Opfergabe.

Im weiteren Sinn ist Medha sogar, wenn du in einen Tempel gehst und dort eine Gabe gibst, auch das ist Medha im weiteren Sinne. Also, Medha (lang) – Einsicht und Intelligenz. Und Medha (kurz) – Opfer und Opfergabe. Mehr dazu auch auf unseren Internetseiten, auf Yoga Vidya. Dort brauchst du in das Suchfeld nur einzugeben, "Medha“ und dann findest du über beide Bedeutungen eine ganze Menge.

Der Spirituelle Name Medha

Medha, Sanskrit मेधा medhā f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Erinnerungsvermögen, Intelligenz, eine Form Sarasvatis, Name einer der 50 Shaktis Ganeshas. Medha kann Aspirantinnen gegeben werden mit Ganesha Mantra.

Medha ist eine der Namen von Saraswati und Medha ist auch der Name einer der 50 Shaktis von Ganesha. Medha gilt also als eine der vielen Kräfte von Ganesha. (Intelligenz) Wenn du den Namen Medha bekommen hast, dann bedeutet das, dass du die Intelligenz Gottes durch dich wirken lassen kannst, dass du das höchste Wissen des Göttlichen erfahren willst. Bitte um den Segen der spirituellen Meister bei der Entwicklung von Weisheit und Mitgefühl.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Narendra Hübner,Atman Shanti Hoche,

Indische Schriften

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch