Curry

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Curry (Hindi: करी karī) ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl von mehr oder weniger scharf gewürzten indischen Gerichten. Auch in der Ayurveda Küche werden Currys zubereitet. Das Wort Curry stammt von Tamil kaṟi (கறி), was soviel wie "Sauce" bedeutet.

Currypulver

Im deutschen Sprachraum bedeutet Curry auch eine Gewürzmischung (engl.: curry powder) aus folgenden Grundbestandteilen: Kurkuma (Haldi), Koriander (Dhaniya), Kreuzkümmel (Jira), schwarzer Pfeffer (Kali Mirch) und Bockshornklee (Methi). Sie ist den indischen Masalas nachempfunden.

Beim Fasten empfiehlt Ayurveda, neben Ingwer, schwarzem Pfeffer und Cayennpfeffer auch Curry einzunehmen, - am besten in Form von Tee - da diese Gewürze dazu beitragen, dass sich das Agni (Verdauungsfeuer) entfacht.

Von Curry als Gericht oder Gewürzmischung ist der Currybaum (Bergera koenigii, Hindi: मीठा नीम mīṭhā nīm "süßer Niem", Sanskrit: गिरिनिम्ब girinimba) zu unterscheiden, dessen Blätter in der Regel nicht in klassischen Curry-Gewürzmischungen enthalten sind.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare