Soham Swami

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Soham Swami (Bengali: সোহং স্বামী)(Hindi: सोऽहं स्वामी) oder "Tiger Swami" war ein großer Guru und Yogi aus Indien. Er lebte Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts. Sein letztes Buch "Common Sense" erschien 1923 nach seinem Tod. Sein ursprünglicher Name lautete Shyamakanta Bandopaddhyaya und er war Schüler des Advaita Vedanta von Tibbetibaba. Tibbetibaba war ein bedeutender indischer Yogi und Guru.

Shyamakanta Bandopaddhyaya

Soham Swami besaß einen Ashram in Nainital und in Haridwar. Geboren wurde er in Autsahi im Dhaka Distrikt (jetzt Munshiganj Distrikt) in der Division Dhaka, Bangladesch. Er gilt als einer der Wegbereiter der körperlichen Tüchtigkeit der heutigen Bengalen. Er besaß so viel Kraft, dass er selbst Tiger niederringen konnte. Daher erhielt er den Namen "Tiger Swami". Diese Tigerkämpfe fanden jedoch statt, bevor er den spirituellen Weg einschlug.

Leben

Shyamakanta wurde im Dorf Arial nahe Munsigung im heutigen Bangladesch geboren. Seine Familie stammte ursprünglich aus Fulia (Nadia Distrikt), Paschimbanga (Westbengalen). Sein Vater Shashibhushan Bandyopadhyay arbeitete am Gericht von Tripura. Shyamakanta verbrachte seine Kindheit in Dhaka und war Schüler an der Dhaka Collegiate School. Im College begann er mit dem Bodybuilding im Akhara von Adhar Ghosh in Lakshmibazar, Dhaka. Später wollte er Soldat werden. Der Eintritt in die britisch-indische Armee wurde ihm jedoch verwehrt.

Schließlich wurde er Leibwächter von Maharaja Bir Chandra Manikya Bahadur in Tripura. Später verließ er seinen Leibwächterposten und wurde Sportlehrer an der Barisal Zilla School. Schon bald gab er diesen Job wieder auf und gründete einen Zirkus. 1899 verließ er seine Heimat und wurde Mönch. Eingeweiht wurde er vom Vedanta-Mönch Nabin Chandra Chakrabarty (Tibbetibaba), der Shyamakanta in "Soham Swami" umbenannte.

Shyamakanta errichtete seinen Ashram in Bhaowali nahe Nainital im heutigen Uttarakhand, Indien. Er starb am 5. Dezember 1918 in seinem Nainital Ashram in Bhaowali. Das letzte von ihm verfasste Buch wurde nach seinem Tod veröffentlicht. Seine Grabstätte befindet sich in Palitpur, Burdwan, Indien. Des Weiteren existiert ein symbolisches Grab in seinem Nainital Ashram. Nach seinem Tod (Mahasamadhi) im Nainital Ashram wurden die sterblichen Überreste von Soham Swami in den Palitpur Ashram nach Tibbetibaba gebracht, wo man eine Grabstätte für ihn errichtete.

Siehe auch