Shrishti Shakti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shrishti Shakti (Sanskrit: सृष्टि sṛṣṭi f.) ist die Kraft der Schöpfung, die Schöpfungskraft. Shakti, die kosmische Energie, manifestiert sich als Schöpfungkraft, Shrishti Shakti. Dann erhält sie das Universum als Sthiti Shakti, als die Kraft des Erhaltens. Schließlich löst sie alles auf durch Laya Shakti, die Kraft der Auflösung.

Sukadev über Shrishti Shakti

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shrishti Shakti

Shrishti Shakti – die Kraft der Schöpfung, die schöpferische Kraft Shrishti Shakti ist die Kraft der Shakti, welche diese Welt schafft. Die Welt wird geschaffen, sie wir erhalten und sie wird wieder zerstört. Und jeder kleine Teil der Welt wird irgendwann geschaffen, Shristi, er wird erhalten und er wird zerstört. Shrishti Shakti ist in diesem Sinn die kreative Kraft, die schöpferische Kraft. Shrishti Shakti ist die Kraft von Brahma, Brahma ist der Schöpfer. Brahma schafft die Welt, er ist der Schöpfer der Welt. Und daher, die Kraft von Brahma ist Shrishti Shakti. Shrishti Shakti ist aber auch die Kraft von Saraswati, denn Saraswati, man sagt auch, Saraswati ist die Shrishti Shakti, denn Brahma, der Schöpfer, hat eine Kraft, die Kraft wird oft als weiblich angesehen. Und die Kraft ist ja auch Shakti, Shakti ist auch im Sanskrit weiblich. Shakti ist aber nicht nur irgendeine neutrale Kraft, sondern Shakti gilt dann immer als göttliche Kraft, Manifestation der göttlichen Mutter. Brahmas Kraft ist also Shrishti Kraft. Im Tantra spricht man weniger von Brahma, Vishnu und Shiva, sondern man spricht von Shakti und von Devi, die kosmische Energie, Devi, die Göttin, die kosmisch Strahlende. Und diese Göttin, Shakti, diese kosmisch strahlende Devi, manifestiert sich auch wieder in Schöpfungskraft, erhaltende Kraft und zerstörende Kraft. Und das ist dann Shrishti Shakti, ist die Kraft der Schöpfung. Die Shakti manifestiert sich zunächst als Shrishti Shakti, die schafft diese Schöpfung. Aus dem Ur-Spandana, der Ur-Schwingung, entsteht Shrishti Shakti und damit die schöpferische Kraft. Shrishti Shakti geht dann weiter, aber irgendwann wird das Universum auch wieder aufgelöst. Und so sind schöpferische Kraft, erhaltende und zerstörende Kraft die drei Aspekte der Shakti, der kosmischen Energie.