Meditationsferien

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frieden Meditation MannFrauMedi001 c02b920f21.jpg

Erfahre einiges darüber, wie du im Urlaub deine Meditation vertiefen kannst. Hier erfährst du Einiges über Meditation, die Wirkung der Meditation. Du erfährst insbesondere, wie du in den Ferien Meditation üben kann. Und du erfährst, warum die Yoga Ferienwoche bei Yoga Vidya auch Meditationsferien bedeutet.

Angenommen, du willst Meditation erlernen oder vertiefen, dann geht das besonders gut in den Ferien. Meditationsferien sind ganz besonders geeignet, um die Meditation zu vertiefen oder überhaupt Meditation zu lernen. Meditationsferien heißt, sich wirklich wunderbar zu regenerieren. Meditationsferien hat verschiedene Wirkungen. In den Ferien willst du dich ja regenerieren, neue Kraft tanken.

Meditation hilft dir, dich zu entspannen, Zugang zu Energien zu finden, Zugang zur Gelassenheit zu finden. Meditation hilft dir, aus dem Alltagstrott heraus zu kommen. Meditation hilft dir, Zugang zu den Tiefen deiner Seele zu finden, zu deiner inneren Weisheit. Meditation hilft dir, dein Herz zu öffnen und Liebe zu spüren - Liebe zu dir selbst, Liebe zu deinen Mitgeschöpfen, Liebe zu Natur, Liebe zu der göttlichen Wirklichkeit.

Meditation hat so viele verschiedene Aspekte, so viele wunderbare Wirkungen: Meditation ist eigentlich das Wichtigste, was du machen kannst, oder vielleicht eines der wichtigsten Dinge, das du machen kannst. Und gerade die Ferien sollte man dazu nutzen, die Meditation zu vertiefen. Meditation ist im Alltag wichtig, aber in den Ferien kannst du deine Meditation vertiefen. Daher wäre der Tipp, die Ferien nicht so sehr damit zu verbringen, alle möglichen Dinge zu machen, ständig durch die Gegend zu reisen, sondern verbringe deine Ferien mit Meditation. Aber du kannst das natürlich auch verbinden.

Angenommen, du bist zusammen mit einem Partner der selbst meditiert, dann übt doch Meditation in den Ferien zusammen. Oder geht zusammen in ein Yoga Vidya Seminarhaus und lernt dort, zusammen zu meditieren oder praktiziert gemeinsam die Meditation dort. Aber auch wenn dein Partner nicht meditiert, dann kannst du selbst in den Ferien Meditation üben. Im Alltag ist Meditation gut, in den Ferien kannst du deine Meditation vertiefen, gerade die Yoga Vidya Seminarhäuser, die Yoga Vidya Ashrams sind ideal für Meditationsferien.

Meditationsferien kannst du als Yoga Ferienwoche machen, denn zum Yoga gehört auch Meditation und bei den Yoga Ferienwochen gehört eben auch Meditation dazu und du lernst auch Meditation. Oder wenn du mit Meditation vertraut bist, übst du Meditation und bekommst Tipps, wie du deine Meditation vertiefen kannst. In einer spirituellen Umgebung, an einem spirituellen Kraftort geht die Meditation viel leichter. Man kann auch sagen, die Yoga Vidya Ashrams sind optimal darauf ausgerichtet, dass du tiefer meditieren kannst, damit die Meditation leichter geht. Gerade weil Yoga Vidya Ashrams Orte sind von spiritueller Praxis, wo auch Energierituale gemacht werden, wo alle die dort sind, täglich meditieren und Yoga üben.

Die ganze Atmosphäre ist getränkt mit spiritueller Kraft. Und diese spirituelle Kraft ist für alle spürbar - auch für Anfänger in der Meditation. Wer also hinkommt in einen solchen Ashram, dem fällt es leicht, in die Meditation zu fallen. Meditationsferien kann bedeuten, bei Yoga Vidya eine Yoga Ferien Woche zu besuchen. Das kann heißen, als Individualgast zu kommen und dort in der Gemeinschaft bei den Meditationen dabei zu sein, Yogastunden mitzumachen, gesunde Ernährung zu genießen, vegetarische Vollwertkost und dich einfach in der Atmosphäre des Hauses zu regenerieren.

Siehe auch

Mehr über Yoga Vidya

Weblinks