Kulagollamma

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Göttin Kulagollamma ist eine Dorfgöttin mit einer besonderen Bedeutung in Kavili. Sie wird hauptsächlich in Andhra Pradesh verehrt. Der Tempel der Göttin ist größer und schöner als die meisten Tempel der anderen Hindu Götter. Der Ursprung dieser Göttin ist lokaler Art.

Legende von Kulagollamma

In Sarvaia Palem, in der Nähe von Kavili war einmal ein Bauer, der eine Ernte eines Getreides mit Namen "Ragi" einfuhr. Eines Tages kam jemand zu dem Bauern, um von diesem Getreide zu kaufen.

Und als der Bauer das Getreide, welches der Mann kaufen wollte, abwog, stellte er beim Wiegen fest, dass egal, wie viel er auch wegnahm, das Gewicht des Getreides immer dasselbe blieb. Und er fragte sich, wie dies möglich sei. Schließlich schüttete er den gesamten Behälter aus und dabei kam ein schwarzer Stein zum Vorschein. Aus diesem Stein erschien eine weibliche Gestalt, und sie sagte zu dem Bauern, dass sie Kulagollamma sei und die Ursache für dessen Wohlstand. Ihre Stimme befahl dem Bauern, außerhalb des Dorfes einen Tempel zu errichten und dieser Tempel müsse so weit vom Dorf entfernt sein, dass man dort nicht mehr das Hämmern aus dem Dorf hören könne. Wenn er dies tun würde, wäre er gesegnet und falls er dies jedoch nicht ausführen würde, so würde die Göttin ihn und sein Haus zerstören und zu einem anderen Ort weiterziehen. Daraufhin stimmte er ihrer Anweisung zu. Und während er sie anbetete, ließ er mehrere Kühe köpfen.

Kulagollamma ist die Dorf-Göttin von Chakicherala, Kandukuru Taluq. Unter dem Wassergefäß im Haus gibt es gewöhnlich einen Kranz aus Gras- oder Flechtwerk, und dieser wird als "kudulla" bezeichnet. Eines Nachts träumte ein Einwohner des Dorfes, dass er die Göttin aus diesem Kranz unter dem Wassergefäß in seinem Haus aufsteigen sah. Sie forderte dann, dass er sie anbeten sollte und er tat dies dann augenblicklich. Der lokale Ursprung dieser Gottheiten differenziert diese klar von den anderen Göttern des Hinduismus.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Hinduistische Rituale

10.07.2022 - 15.07.2022 - Swami Sivananda Eventwoche
Am 14.7.1963 hat Swami Sivananda Mahasamadhi erlangt und damit seinen Körper verlassen. Zu Ehren des großen Yogameisters erlebst du eine Woche mit speziellen Yogastunden, gemeinsamen Ritualen, wi…
14.07.2022 - 14.07.2022 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation. Alles kostenlos. Spende willkommen.

Indische Schriften

27.05.2022 - 29.05.2022 - Meditationstechniken der Hatha Yoga Pradipika
Die Hatha Yoga Pradipika wird manchmal das Praxishandbuch des Raja Yoga genannt. Du lernst einige grundlegende Meditationstechniken aus der Hatha Yoga Pradipika kennen und diese anzuleiten. Die Med…
03.06.2022 - 12.06.2022 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv C - Bhagavad Gita
Bhagavad Gita, Karma Yoga, Bhakti Yoga, Hatha Yoga,. Unterrichtstechniken, Meditation, Sanskrit. Bhagavad Gita: Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre"…