Kripalvananda

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kripalvananda (13. Januar 1913 - 29. Dezember 1981), auch bekannt als "Swami Kripalvanandji" oder "Bapuji", war ein bekannter Kundalini Yoga Meister und der Namensgeber des Kripalu Centers, sowie dem Kripalvananda Yoga Institut in den USA.

Kripalvananda wurde 1913 in Dabhoi, Gujarat in Indien geboren. Nach seiner Ausbildung bei Guru Dadaji (auch bekannt als Pranavandji oder Bhagwan Lakulish) gab er seine weltlichen Verpflichtungen auf und reiste als Lehrer, Schriftsteller und Dozent durch Westindien. Einer seiner Schüler war Yogi Amrit Desai.

Laut Erzählungen traf er Dadaji 1932 in Bombay. Dadaji erzählte Kripalvananda, er hätte den Körper eines verstorbenen Sadhus übernommen, und dass er nunmehr 18 Monate Zeit hätte, Kripalvananda in die Lehren des Kundalini Yoga einzuweihen. Die zwei Männer reisten die nächsten 15 Monate zusammen durch die Gegend, bis Dadaji verschwand. Viele Jahre später, im Jahre 1942 legte Kripalvananda dann das Sannyasa Gelübde ab und wurde ein anerkannter Kundalini Yoga Meister.

Dadaji erschien Kripalvananda angeblich noch einmal kurz im Körper eines 19-jährigen Heiligen im Jahre 1950. 1955 erblickte Kripalvananda eine Statue von Lakulisha, der 28. Inkarnation von Shiva, und erkannte darin Dadajis Gesicht. Es heißt, dass ihm in dem Moment die fortgeschrittenen Lehren des Kundalini-Yogas offenbart wurden.

Vier Schüler Kripalvanandas legten das Mönchsgelübde ab: Swami Rajarshi Muni, der Kripalvanandas Ashram in Indien führt; Swami Vinit Muni, der 1995 starb; Swami Asutosh Muni, der sich um das Mahasamadhi Denkmal Kripalvanandas in Malav kümmert, und Yogeshwar Muni, dem die höchsten Yogalehren übergeben wurden, und der von Kripalvananda persönlich beauftragt wurde, Kundalini Yoga im Westen zu unterrichten. Er starb 2007. Kripalvanandas Geschäftsführer und Schüler, Amrit Desai, brachte seine eigene Version von Yoga in den Westen und erschuf das Kripalu Yoga Center, um Kripalvananda und dessen Leistungen zu ehren.

Kripalvananda selber, sowie sein Schüler Swami Vinit Muni verbrachten vier Jahre in Desais Yoga Center in den USA (von 1977-1981), hauptsächlich im Kripalu Yoga Ashram in Sumneytown/ Pensylvania und in Kayavarohana West, aber auch in Yogeshwar Munis Ashram in St. Helena in Kalifornien. Während dieser Zeit in den USA praktizierte Kripalvananda intensives Sadhana: 10 Stunden täglich. 1981 ließ seine Gesundheit nach, und er kehrte deshalb nach Indien zurück, wo er am 29. Dezember 1981 starb.

Siehe auch

Literatur

  • Swami Sivananda: Die Kraft der Gedanken; Books. ISBN 3-922477-94-1
  • Swami Sivananda: Shrimad Bhagavad Gita, Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda; Mangalam Books. ISBN 3-922477-06-2
  • Swami Sivananda: Hatha-Yoga / Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte; Heinrich Schwab Verlag. ISBN 3-7964-0097-3
  • Swami Sivananda: Göttliche Erkenntnis; Mangalam Books. ISBN 3-922477-00-3
  • Swami Sivananda: Sadhana; Mangalam Books. ISBN 3-922477-07-0
  • Swami Sivananda: Autobiographie von Swami Sivananda; Bad Mainberg 1999. ISBN 3-931854-24-8

Weblinks

Seminare

Indische Meister

24.01.2020 - 26.01.2020 - Geschichten aus den Upanishaden
Lasse dich von Chandra, einem Meister des Vedanta, entführen in die faszinierende Welt der Geschichten und Mythen. Sie bringen uns grundlegende spirituelle Lehren und Weisheiten schön und unterha…
Chandra Cohen,
21.02.2020 - 23.02.2020 - Vedanta Jahresgruppe mit 4 Wochenenden - Start up Wochenende
Ein Jahr der Klärung, der Erkenntnis Deiner wahren Natur und des Wachsens grenzenloser Freiheit. Dein Leben wird leicht werden!Werde Teil der Vedanta Jahresgruppe. Wir enthüllen während dieses i…
Sita Devi Hindrichs,