Kesari

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kesari war ein Affenführer (Sanskrit: वानर vanara – affenähnliches Wesen) oder ( Sanskrit केसरि kesari m. ). Er war von Natur aus tapfer und wissbegierig. Name des Ehemanns von Añjanā, der Mutter Hanumāns (s. Rāmāyaṇa 4.66 und Text Nr. 706, wo weitere Legenden erwähnt sind). Kesari pilgerte zu verschiedenen heiligen Plätzen, und wann immer er einen stimmungsvollen Ort fand, setzte er sich nieder zur Meditation. Er und Anjana beteten zu Shiva um einen Sohn. Shiva, der über deren hingebungsvolle Gebete erfreut war, war bereit ihnen den Wunsch zu erfüllen. Vayu, der Gott des Windes, trug Shivas Samen in Anjanas Leib, und so wurde der erwünschte Sohn geboren. Sie nannten ihn Hanuman. Deshalb wird Hanuman auch Rudra genannt, ein Name Shivas.

Kesari war ein äußerst kräftiger Affe. Als er einst in Gokarna (ein Shiva geweihter Ort in Karnataka) weilte, traf er den Dämon Shambasadana, der den Weisen das Leben schwer machte. Kesari forderte Shambasadana heraus und erschlug ihn im Kampf mit seinen starken Fäusten.

Kesari war auch der Anführer von Sugrivas Affenarmee, die gemeinsam mutig in Lanka kämpften.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Multimedia

Geschichten aus der Ramayana