Ayurveda Garshan Massage

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ayurveda Garshan Massage (auch Garshana) ist eine Form ayurvedischer Trockenmassage (ohne Öl durchgeführt). Die Ayurvedische Seidenhandschuh-Massage hat einen trocknenden, anregenden, erhitzenden Charakter.

Die Garshan-Massage bei Yoga Vidya

Die Ayurveda Garshan Massage

Die Ayurveda Garshana oder Garshan-Massage ist eine Ayurveda Trockenmassage. Dabei wird der die Haut mit Wolle, Rohseide oder einem Frottierstoff abgerieben und massiert. Häufig werden auch Handschuhe aus Rohseide benutzt.

Die Ayurvedische Seidenhandschuh-Massage hat einen trocknenden, anregenden, erhitzenden Charakter. Sie besitzt damit Kapha-reduzierende Qualitäten. Das Reiben der Handschuhe auf der Haut hat eine elektrisierende Wirkung auf die Haut und den Organismus. Die durch die Reibung erzeugte Elektrizität führt dem Organismus Energie zu und verbessert die Zirkulation von Prana in der Nadis. Die raschen Massagebewegungen regen den Kreislauf und Lymphfluss an.

Vor allem bei Übergewicht und Wassereinlagerungen zeigt Garshan eine ausgezeichneten Effekt. Weitere Indikationen sind schwere Gefühle, Müdigkeit und Kältegefühl. Im Bereich Kosmetik und Wellness zeichnet sich Garshana durch gewebestraffende Wirkung aus. Sie verbessert das Hautbild, lindert Cellulite und unterstützt die Gewichtsreduktion.

Garshan-Massagen sind einzeln oder als Kurs empfohlen, und eignen sich sehr gut zur Selbstmassage, z.B. bevor ein Bad genommen wird. Die Massage wird zur Ama-Reduzierung empfohlen. Schlacken werden schneller und leichter abgebaut. Nach einer erfolgreichen Behandlung wird die Haut nicht nur wie Seide glänzen, sondern ebenso zart sein.

Durchführung der Ayurveda Garshan Massage

Beginnen Sie mit dem Gesicht, dann Hals, Schultern und Arme. Im Gegensatz zur Ölmassage werden die Arme jedoch in umgekehrter Richtung massiert, d.h. beginnend mit den Fingern arbeitet man sich langsam bis zu den Schultern vor. Dabei sollte der Aufwärtsstrich etwas stärker betont werden, um die stoffwechselanregende und kaphareduzierende Qualität zu verstärken. Alle Gelenke werden grundsätzlich mit kreisenden Bewegungen massiert. Brustkorb und Bauch mit kreisenden Bewegungen sanft massieren, die weibliche Brust jedoch auslassen (Bauch im Uhrzeigersinn). Der Rücken kann mit Längsstrichen behandelt werden und das Gesäß mit großen, kreisenden Bewegungen. Am Schluss Füße und Beine – beginnend mit den Füßen mit langen Strichen nach oben arbeiten.

Die Massage besteht aus zwei wichtigen Bewegungsarten: Kreisbewegungen in Gelenken Gebieten und "hin und her" Bewegungen langen Knochen entlang. Den Gelenken wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Ayurveda Garshan Massage schließt nicht den Herzbereich und Brustbereich mit ein.

Als tägliche Selbstmassage sind schon 3-4 Minuten vor dem Bad oder der Dusche ausreichend.[1]

Ayurveda Garshan Massage für Vata, Pitta und Kapha

Die Garshan-Massage wird prinzipiell immer nach einem bestimmten Massageablauf durchgeführt. Dennoch kann der Masseur die Massageintensität oder die Nachbehandlung dem jeweiligen Konstitutionstypen anpassen. In erster Linie ist Garshan bei überschüssigem Kapha empfohlen, das heißt bei Wassereinlagerung, Schwellungen, Übergewicht und schwachem Agni (auf körperlicher Ebene), sowie Faulheit, Schlaffheit usw. (auf energetischer Ebene). Je nach Hauttyp werden entweder Seidenhandscuhe aus grober oder aus feiner Seide eingesetzt.

Vatatypen bevorzugen eine sanfte, langsame und leichte Massage. Neben den passenden Massagehandschuhen kann im Anschluss eine Ölmassage (etwa Abhyanga) durchgeführt werden. Diese beruhigt die meist feine oder trockene Haut wieder. Vata dominiert, wird die Garshan-Massage mit feinen Seidenhandschuhen durchgeführt und sollte möglichst ausschließend mit einer Ölmassage ergänzt werden. Die Massagebewegungen werden etwas langsamer und mit weniger Druck ausgeführt als bei Kapha.

Pittatypen mögen die anregenden und wärmenden Effekte der Garshan-Massage. Zu intensiv muss die Massage dennoch nicht ausfallen. Bei starker Pitta-Dominanz kann die Garshan auch lokal, etwa gegen Cellulite, durchgeführt werden.

Kaphatypen benötigen kräftige und schnelle Massagebewegungen, um den etwas trägen Organismus ausreichend anzuregen. Daher sind grobe Wollhandschuhe auch eine sinnvolle Alternative. Für Kapha gilt die Massage mit Seidenhandschuhen als wichtige alternative zur Ölmassage.

Siehe auch

Fußnoten

  1. http://www.ayurveda-journal.de/ayurvedische-massage/

Literatur

  • Ayurveda Journal, Heft 08, 04-05 Dezember/Januar/Februar
  • John Douillard: The Encyclopedia of Ayurvedic Massage. North Atlantic, Berkeley 2004, ISBN 1-55643-493-6
  • Natalie Neuhäusser: Ayurvedische Massagen – Handbuch der Öl- und Massageanwendungen des Ayurveda. Lumière Verlag, Waiblingen 2006

Weblinks

Seminare

Ayurveda Massage Seminare

25.11.2019 - 25.11.2019 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…
06.12.2019 - 08.12.2019 - Ayurveda Massage Wochenende
Lerne, deine innere Stimme wahrzunehmen und zu beachten, das persönliche Gleichgewicht im Fluss zu halten. In kleinen wirkungsvollen Schritten erfährst du verschiedene Aspekte der ayurvedischen M…
Krishnashakti Stiboy,

Ayurveda Wellness- und Wohlfühl-Seminare

22.11.2019 - 24.11.2019 - Ayurveda und Yoga Wellness Wochenende
Du eignest dir Grundkenntnisse in Entspannungstechniken, natürlichen Heilverfahren, Ayurveda und Aromatherapie an und lernst einfache Anwendungen für dich und andere. Erfahre die wohltuende und h…
Julia Lang,
25.11.2019 - 25.11.2019 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…