Anuloma Viloma Kapalabhati

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anuloma Viloma Kapalabhati ist eine Variation von Kapalabhati, bei der man abwechselnd durch das linke und das rechte Nasenloch ein- und ausatmet. Durch das Ein- und Ausatmen abwechselnd durch das rechte Nasenloch werden Pingala Nadi (auch Surya Nadi genannt), sowie Ida Nadi (auch Chandra Nadi genannt), abwechselnd geöffnet und damit die Sonnen- und Mondenergien harmonisiert.

Kapalabhati ist die Schnellatmung, eine der wichtigsten Pranayama Übungen. Es gibt viele Variationen von Kapalabhati:

  • Kapalabhati durch beide Nasenlöcher
  • Surya Kapalabhati
  • Chandra Kapalabhati, bei dem nur durch das linke Nasenloch geatmet wird
  • Anuloma Viloma Kapalabhati, das wechselseitige Kapalabhati

Sukadev Bretz über Anuloma Viloma Kapalabhati

Auszug aus dem Buch "Das Große Yoga Vidya Pranayama Buch" von Sukadev Bretz, Copyright Yoga Vidya Verlag.

Du atmest dabei durch ein Nasenloch aus und durch dasselbe wieder ein, und dann durch das andere aus und wieder ein. Also zum Beispiel rechts aus und rechts wieder ein; links aus und links wieder ein; rechts aus und rechts ein, usw. Du wechselst also die Seite immer zum Ausatmen - genau so, wie du es von der Wechselatmung kennst, aber eben mit der Schnellatmung: Es bleibt Kapalabhati, also das Ausatmen erfolgt stoßweise und fest, und das Einatmen geschieht von selbst. Je nachdem, wie offen die Nasendurchgänge sind, geschieht das Einatmen ganz lautlos. Wechselseitige Kapalabhati bedarf einiger Übung und geht am Anfang nur in einem sehr langsamen Rhythmus. Wenn man es einmal beherrscht, kann man wechselseitige Kapalabhati auch schneller praktizieren. Wenn du regelmäßig Pranayama übst, kann es eine schöne Abwechslung sein, ab und zu mal statt der Grund-Kapalabhati eine oder mehrere Runden wechselseitige Kapalabhati einzubauen. Natürlich funktioniert es nur, wenn beide Nasendurchgänge frei sind.

Wirkungen:

  • harmonisiert in besonderem Maße die Nadis,
  • öffnet besonders Ida und Pingala (links und rechts),
  • hilft, die Nasendurchgänge zu öffnen,
  • hilft, das Dritte Auge zu öffnen.
Tipps für den Alltag: Wenn du deine Sonnenenergie erhöhen willst, also Energie, Aktivität und Feuer brauchst, übe ein paar Runden nur Surya Kapalabhati. Wenn du eher runterkommen willst, also zum Beispiel eher unruhig oder zu hitzköpfig bist, dann übe ein paar Runden nur Chandra Kapalabhati. Wenn du insgesamt mehr zu Harmonie und Ausgeglichenheit kommen willst, übe entweder wechselseitige Kapalabhati oder normale Grund-Kapalabhati.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch