Akhandananda

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Akhandananda Saraswati (von seinen Verehrern “Maharajshri” genannt)(1911-1987) war ein Vertreter von Bhagavata Purana und ein Gelehrter verschiedener spiritueller Traditionen, einschließlich Vedanta, Bhakti und angegliederten Shastras (Schriften).

Er wurde am 25 Juli, 1911 in Pushya Nakshatra in dem Dorf Maharai (der Region von Varanasi) geboren. Angelehnt an den Mondkalender war es Amawasya in Monat von Shravan, im Samvat 1968. Seine Saryupaarine Brahmanen Familie nannte ihn „Shantanu Behari“, da er geboren wurde unter dem Segen von Gott Shantanu Bihari gemäß des Buches „Shri Gita Rasa Ratnakar“, Astrologen sagten zur Zeit seiner Geburt vorher, dass seine Lebenszeit nur neunzehn Jahre betragen wird. Die Angst vor dem Tod ließ ihn den Pfad der Spiritualität wählen. Er war zehn Jahre alt, als sein Großvater ihn die originale Bhagavad Gita in Sanskrit lesen ließ. Seit dieser Zeit blieb die Srimad Bhagavata bei ihm, wie ein treuer Freund.

Bevor er Sannyas genommen hatte, von 1934 – 1942, war er ein Mitherausgeber des „Kalyan“ von der Gita Presse und veröffentlichte eine Anzahl von Büchern und Artikeln. Er übersetzte die Bhagavata Purana in Hindi für die Gita Presse.

In seiner Jugend ging er nach Jhusi, um Brahmachari Prabhudatta zu treffen, einen Heiligen. Dort traf er Udiyababa und diskutierte über Vedanta. Er war begeistert von Udiyabaabas Lehre der Non-Dualität. Seine Initiation in Sanyas (Mönchsweihe) erhielt er von Shankaracharya von Jyotishpeethadhishver, Brahmanand Saraswati in Februar 1942, darauf anschließend wurde sein Name von Shantanu-Vihari Dwivedi zu Akhandananda Saraswati geändert.

Während der 1960 er Jahre war er Präsident der Bharat Sadhu Samaj, einer indischen Organisation für Mönche.

Er war ein Ehrenmitglied der Bhartiya Vidya Bhavan. Regelmäßig lud man ihn ein Vorträge für den Bhartiya Vidya Bhavan’s Hauptsitz in Mumbai zu halten, sowie anderer Organisation über ganz Indien, wie Prem Puri Adhyatma Bhavan (Mumbai), Birla House (Kolkata), Birla Temples (Delhi und andere Städte) als auch J.K. Temple (Kanpur).

Er schrieb über 180 Bücher, welche Themen beinhalteten wie Bhagavada Purana, Bhagavad Gita, Ram Charitra Manas, und die Upanishaden der Veden.

Er etablierte den Anand Vrindavan Ashram bei Moti Jheel in Vrindavan, einer Stadt in der Mathura (einer Region von Uttar Pradesh,Indien). Sein Schüler Omkaranand Saraswati führte den Anand Vrindavan Ashram und verbundene karikative Organisationen von 1987 – 2008. Heute führt Satchidananda den Anand Vrindavan Ashram.

Er starb am 19 November, 1987 (der Margasheersha Krishna Trayodashi des Mond Kalenders) um 2:00 Uhr.

Literatur

Seminare