Shringeri

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name des Ortes Shringeri stammt aus einer alten Legende aus dem Ramayana. Shringeri war ursprünglich der Giri oder der Berg von Rishya Sringa, dem gehörnten Heiligen. Einmal gab es eine schreckliche Hungersnot in Ayodhya. König Dasaratha brachte den Heiligen in seine Hauptstadt. Es begann sofort in großen Mengen zu regnen.

Shringeri ist ein von Sri Sankaracharya gegründeter Mutt. Es liegt in Mysore auf einem Ausläufer der Westghats. Es ist 50 Meilen von Shimoga entfernt, einer Bahnstation der staatlichen Eisenbahn von Mysore.

Sri Sankara zog von Ort zu Ort, um ein vedantisches Lehrzentrum zu gründen. Er erreichte den Ort, wo nun Shringeri steht. Er ging zum Fluss Tunga, um zur heißen Mittagszeit sein Bad zu nehmen. Er sah einen laichenden Frosch auf einem Stein in der glühenden Hitze und wurde Zeuge, wie eine Kobra dem Frosch mit ihrer gespreizten Haube Schatten bot. Er dachte sich, dass dies ein friedvoller Ort sei und beschloss, diesen zum Sitz seines Klosters und vedantischen Universität zu machen. Mandana Misra (Sureswara Acharya) wurde sein Nachfolger. Ein Tempel wurde für Bharati, die Ehefrau von Mandana Misra und Inkarnation von Saraswati, errichtet.

Swami Vidyananda ließ über den Samadhi seines Gurus den Sri Chakra Turm bauen. Vorne ist eine Säulenhalle mit 12 Säulen, den 12 Sternzeichen gewidmet. Wenn die Sonne sich jeden Monat weiter bewegt, scheint sie auf die Säule, die den Namen des Monats trägt:

Siehe auch