Pradosha Puja

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pradosha Puja (Sanskrit: pradoṣapūjā f. प्रदोषपूजा) ist ein hinduistisches Ritual. Die Pradosha Puja, eine spezielle Puja, wird am dreizehnten Tag nach Vollmond sowie nach Neumond ausgeführt. Dieser Tag wird auch als Trayodashi, der dreizehnte bezeichnet. Pradosha Puja ist oft verbunden mit Fasten. Die bekanntesten Tage der Pradosha Puja sind Mahashivaratri bzw. Shivaratri sowie Dhantrayodashi. Mahashivaratri findet statt im Februar oder März, Dhantrayodashi im Oktober/November, zwei Tage vor Diwali bzw. Dipavali.

Puja-Zeremonie

Sukadev über Pradosha Puja

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Pradosha Puja

Pradosha Puja – ein besonderes Verehrungsritual für Shiva. Pradosha Puja ist für die Shaivas das, was Ekadashi für die Vaishnavas ist. Die Shaivas, also die Shiva-Verehrer, verehren Shiva insbesondere am 13. Tag nach Vollmond und am 13. Tag nach Neumond. Und sie verehren dabei Shiva insbesondere um die Zeit der Abenddämmerung, etwas eineinhalb Stunden vor Sonnenuntergang bis eineinhalb Stunden nach Sonnenuntergang. Pradosha Puja ist dann eine besondere Form der Puja, in der Shiva verehrt wird.

Idealerweise dauert die Pradosha Puja drei Stunden und ist eben um den Sonnenuntergang herum, deshalb auch Pradosha Puja. Pradosha heißt ja Abend, Pradosha heißt verdunkelt. Pradosha Puja im weiteren Sinne wäre jede Puja, die du um die Abendstunden machst. Aber Pradosha Puja wird insbesondere zelebriert am 13. Tag. Die Shaivas fasten auch am 13. Tag. Es gibt verschiedene Weisen, wann du fastest. Es ist gut, dem Körper ab und zu mal eine Ruhepause zu geben. Man kann einmal die Woche fasten, das macht es vielleicht in der westlichen Kalenderzählung einfach, wo du sagst, z.B. jeden Montag fastest du. Montag ist Shiva-Tag, ist ein guter Fastentag. Oder du sagst, am 11. Tag nach Neumond, 11. Tag nach Vollmond, als Vaishnava, dort fastet man den 11. Tag nach Vollmond, nach Neumond, also alle vierzehn Tage.

Und wenn du einen besonderen Bezug hast zu Shiva, dann kannst du das am 13. Tag machen. Du kannst am 13. Tag nach Vollmond, am 13. Tag nach Neumond fasten und intensiver spirituell praktizieren. Im Westen ist es häufiger üblich, dass man an Purnima, am Vollmond, intensivere Praktiken macht. Irgendwo haben westliche Menschen einen besonderen Bezug zu Purnima und eigentlich nicht nur westliche Menschen, denn auch das Purnima in Indien hat auch eine Bedeutung.

So gibt es z.B. Guru Purnima, den Vollmond des Gurus im Juli, wo der Guru besonders verehrt wird. Und man kann letztlich feststellen, jeder Tag der Mondphase hat eine besondere Zeitqualität. Und Pradosha Puja ist am 13. Tag nach Vollmond, 13. Tag nach Neumond, dort ist besonders die Shiva-Energie stark, und daher kannst du besonders Shiva verehren. Du kannst dir die Tage selbst ausrechnen, oder du gehst einfach ins Internet, z.B. auf www.yoga-vidya.de, dort gibst du ins Suchfeld ein, „spiritueller Kalender“, und dort findest du alle Daten für die Pradosha Puja, du findest auch alle Daten für Ekadashi. Und du kannst natürlich auch einfach in eine Suchmaschine eingeben, „Pradosha Puja 2014“ oder „Pradosha 2014“ oder „2015“ oder was auch immer für ein Jahr du willst, und dann findest du alle Pradosha-Tage im Internet.

Siehe auch

Literatur

  • John Dowson, A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion (2005)
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Feste und Fastentage im Hinduismus (2002)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis: Spirituelle Essays und praktische Anleitungen zu allen Aspekten des Lebens (2001)

Weblinks

Seminare und Feiertage

Hinduistische Rituale

27. Apr 2017 - 27. Apr 2017 - Maha Mantra Singen
12 Stunden Singen des Hare Rama Hare Krishna - Mantras. Das Maha Mantra Singen ist eine großartige Energieerfahrung und Herzensöffnung. Die Seminarteilnehmer wechseln sich beim Singen ab. Von 08:…
09. Jun 2017 - 11. Jun 2017 - Heilende Rituale
Rituale bereichern unseren Alltag und erleichtern unseren Umgang mit der Umwelt. Jedes Ritual erzielt Heilung. Es verändert bestehende Strukturen und wirkt positiv auf unsere Handlungen, Beziehung…
Galit Zairi,

Indische und andere Festtage

25. Mai 2017 - 28. Mai 2017 - Yoga Musik Festival
Wie kein anderes Medium vermag Musik Menschen miteinander zu verbinden. Sie ist eine universelle Sprache, die mit dem Herzen verstanden wird. Erlebe das Wunder der heilenden Töne. Freue dich auf e…
07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Guru Purnima mit langer Kirtan Nacht
Erlebe unsere Kirtan Mela anlässlich von Guru Purnima! Wir machen die ganze Nacht durch! Wir singen am 8.7. die ganze Nacht (von ca. 22 – 4:30h) gemeinsam Kirtans und Mantras – natürlich drau…
Narendra Hübner,